Fett
Unterstrichen
Zentriert
Zitat
Spoiler
[MAIL] E-Mail [/MAIL]
Link einfügen
Bild einfügen
Gametrailers Video einfügen
Video einfügen
[VIDEO] Link [/VIDEO]
[smile]
[smile]
razzledazzleduke

Redakteur
Beiträge: 5000 | Zuletzt Online: 24.03.2018
Name
Andy Pepper
Wohnort
Nordmar
Registriert am:
25.07.2010
Geschlecht
männlich
PSN-ID
keine Angabe
    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "Was hört ihr gerade?" geschrieben. 24.03.2018

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "TV - Empfehlungen" geschrieben. 24.03.2018

      Sa 24. März 2018

      EUROSPORT live 13.00/14.45

      IBU Weltcupfinale 2017/18 aus Tjumen - Verfolgungsrennen

      Den letzten Sprint der Saison gewann Martin Fourcade mit fehlerfreien Schießeinlagen. Jo Thingnes Boe, der einzig wirklich aussichtsreiche Konkurrent auf die Kristallkugeln … fing leider gleich im Liegendanschlag mit zwei Strafrunden an. Damit 'rutschte' der 'kleine' Boe für den Verfolger an Position 13 mit doch bereits +1.22m. Schade – nach seinen Auftritten und dem fulminanten Schlussakkord bei der Staffel von Oslo, durfte man … schon etwas mehr erwarten, oder? Die Plätze zwei und drei belegten Simon Desthieux und Frederik Lindström mit ebenfalls makellosen Schießeinlagen, mit ca +33s dürfen sie die Verfolgung aufnehmen. Auch Andrej Rastorgujevs, Erik Lesser und Maxim Tsvetkov blieben fehlerfrei, dürfen in kurzen Abständen verfolgen. Erik fehlten beim Sprint am Ende noch bissl Körner an diesem Tag, doch nur fünf Sekündchen auf Platz drei. Der Silberfuchs von Sotschi hatte ja gerade beim olympischen Verfolger in Russland einen seiner größten Auftritte. Da kann also noch was gehen. Arnd Peiffer, eine SR im Liegendanschlag, zeigte sich läuferisch noch kein bissl müde. Früher war dies klar, er war ja der 'Spätstarter'. In dieser Saison war Arnd allerdings konstant dabei, etwas besser wie seine Kollegen. Mit +50s belegte Arnd vor den Russen Alex Loginov und Anton Shipulin Platz acht. Dazu muss man anmerken, der kleine Bruder von Anastasiya Kuzmina blieb fehlerfrei am Schießstand. Ich glaub ja nicht, das man sich mit Frust wegen einer verweigerten Olympiateilnahme und den stetigen ungerechtfertigten Anfeindungen einiger … keine Ahnung ob die sich Sportreporter, Redakteure, Journalisten … nennen können, sollten, dürfen … ausruhen, erholen und ähnliches kann. Ich könnte und wollte es nicht. Wie dem auch sei. Dem Anton scheint etwas der Schneid ... abhanden und so. Immerhin kamen drei Russen in die Top Ten, was ihre übliche Staffelleistung bestätigt. Eine Staffel gibt es nicht mehr, aber noch diesen spannenden Verfolger und einen abschließenden Massenstart am Sonntag.

      In der Wertung Massenstart stehen übrigens Laura Dahlmeier und Vanessa Hinz ganz gut in den Punkten. Zunächst müssen auch die Mädels im Verfolger ran. Beste Aussichten dafür haben Darya Domracheva und Kaisa Mäkkäräinen, die mit fehlerfreiem Schießen und guter Laufform den Sprint dominierten. Darya stand ganz oben, Kaisa mit +1,2s auf dem Silberrang. Dritte wurde Tiril Eckhoff mit einer Strafrunde und +33,3s Rückstand insgesamt. Laura Dahlmeier, ebenfalls gleich eine SR im Liegendanschlag, belegt zwischen Lisa Vittozzi und Doro Wierer Platz sechs. Mit ca +50s Rückstand auf die beiden großen Athletinnen der vergangenen Jahre darf die Laura in ihrer 'Spezialdisziplin' starten. Karolin Horchler, die hier in Tjumen, nach ihrer Schwester Nadine, Vizeeuropameisterin beim Sprint wurde, blieb fehlerfrei, belegt damit als zweitbeste Athletin vom DSV an diesem Tag Platz 11. Wenn ich mich richtig erinnere, was ich ja meistens drauf hab … holte die Karolin damals auch beim Verfolger Silber. Schaun wir mal, was da heute im Weltcupzirkus so geht. Für die meisten sicher vor allem spannend der Kampf um Kristall, wo Kaisa wieder ordentlich Punkte gutmachte. Zweimal war die weißblonde Finnin bereits Gesamtweltsiegerin, dazu kommen … etliche der kleineren Kullern, über viele Jahre. Auch wenn ihr die olympischen Medaillen einer Anastasiya Kuzmina z.b. … fehlen, dies kann ihr keiner nehmen, oder … so schnell nachmachen. Dieser Kampf ums Kristall ist bei den Damen dennoch bis zum Schluss spannender, weil von mehreren Anwärterinnen ausgetragen. Schaun wir mal, ob das ein oder andere Kügelchen … doch noch eine andere Besitzerin ...

      DISNEY CINEMAGIC 20.15

      Oben

      Ist ein heiterer Animationsfilm um einen schrulligen Witwer, der ins Altenheim soll, damit sein Grundstück profitorientiert... Der alte Griesgram bringt tausende Luftballons an seinem Haus an´und fliegt damit davon. An Bord der dickliche aber ambitionierte Pfadfinder Russel. Sie stranden auf einem exotisch abgelegenen Hochplateau. Dort verscholl einst das Jugendidol von dem Alten und seiner Verblichenen, ein legendär verwegener Entdecker und Forscher. Dieser lebt immer noch da... zusammen mit einem Volk von intelligenten sprechenden Hunden. Es stellt sich raus, der Forscher ist ein skrupelloser Angeber, der alles jagen, ausstopfen und katalogisieren will... nur um des Ruhmes willen. Auf diesem Hochland jagd er seit Jahrzehnten einem einzigartigen Riesenvogel hinterher. Ein scheinbar trotteliger Outlaw unter der militärisch organisierten Hunderotte schließt sich dem Alten und Russel an... Zusammen nehmen sie den Kampf gegen die "Elitewesen' auf, um den Riesenvogel, der inzwischen ihr Freund wurde, zu retten.


      Viele turbulente Wendungen - kritische Aspekte, die nicht laut und schrill, aber oft sehr lustig serviert werden - toller Familienspaß zum Ferienausklang

      AMAZON Prime

      Central Itelligence

      Robert, oder Bob, war zu seinem Schulabschluss ein echt krasser Fettsack. Während die anderen seiner Abschlussklasse von 1996 der Ansprache ihres Schulsprechers und Lokalheros 'Golden Jet' (Kevin Hart) in der Turnhalle lauschten … duschte, sang und … tanzte der dickliche Koloss heimlich unter der Dusche. Ein paar Rowdys überraschten ihn dort, führten in gewaltsam, in seinem 'Adamskostüm', der versammelten Mannschaft vor. Ein peinlicher Gaudi, ein gewiss auch brachial grausamer Akt … Über den der smarte Calvin alias 'Golden Jet' nicht mitlachen konnte und edelmütig als Einziger diesem dicken 'Prügelknaben' beistand. Dennoch wurde aus dem allseits beliebten Lokalhero nur ein … popeliger Buchhalter, der mit sich, mit dem was aus ihm wurde, nicht gerade … zufrieden ist. Zwanzig Jahre später tritt Bob (Dwayne 'The Rock' Johnson) erneut in sein Leben. Der sieht aber nun aus … wie ein mehrfacher Wrestlingweltmeister, oder auch Hauptdarsteller von Actionmovies. Bob gibt an die Hilfe von Calvin zu brauchen, in Buchhaltersachen und so. Bald stellt sich heraus, es handelte sich nicht um Kontendaten von ausgebliebenen Gehaltschecks … sondern um sehr brisante Daten, millionenschwer und von weltweiter Bedeutung. Das CIA mit brachial … schießwütigen Agenten ist hinter diesen Codes her, dazu die potenziellen 'Käufer' von sowas. Calvin gerät zwischen die Fronten, muss entscheiden, ob Bob, der ihn als seinen einzigen und besten Freund bezeichnet, der 'Gute' oder der 'Böse' ist. Mit dem typisch volkstümlichen Charme eines ... Lieblingswrestlers, schubst Bob den ewig hadernden, quasselnden und zweifelnden … Schulfreund, von einer krassen Situation in die nächste. Der wehrt sich tüchtig, wächst schließlich über sich hinaus … Am Ende gehen die Beiden zum zwanzigjährigen Klassentreffen und der einst so gehänselte Bob … wird sogar 'Ballkönig'. Kevin Hart hält gut und locker in den zahlreichen und oft auch spektakulären Actionszenen mit. Das Dwayne Johnson ein echt komisches Talent hat … weiß sicher bereits jeder mittlerweile. Die beiden Hauptdarsteller ergänzen sich also optimal in dieser eher harmlosen Actionkomödie, die Mann sich gut mal reinziehen kann, Frau natürlich auch.

      NETFLIX

      Der Spion und sein Bruder

      Zwei ganz krass unterschiedliche Brüder werden nach dem Tod ihrer Eltern getrennt. Einer wird Geheimagent mit der Lizenz zum Töten (Mark Strong), der andere … sorgt für ganz viele 'Nachwuchslebenskünstler' in seinem typisch englischen Milieuviertel (Sacha Baron Cohan). Zwanzig Jahre später treffen die beiden sich liebenden Brüder endlich wieder aufeinander … müssen aber gleich gemeinsam die 'Welt retten', schlittern dabei von einer krassen Situation in die nächste, rund um den Erdball. Krasse Actionszenen werden mit noch krasserem Klamauk serviert. Das ist ganz derber Humor ala „Borat“. Man sollte es lustig finden … wenn sich zwei ausgewachsene Männer in der Vulva einer Elefantenkuh verstecken, wobei der Bulle … Oder mit ihren Ärschen verhindern … das atomare Raketen in den Himmel steigen und so. Total überzeichnete Charaktäre, die aber immer die typischen Wesensarten … konzentrieren hätte ich fast geschrieben. Ach ja, schreib ich auch. Sacha Baron Cohan ist in seinem Element, Mark Strong, mit seiner ernsten 'Killermine', bringt dies noch krasser zur Geltung, hält in den 'gewagten' Szenarien wacker mit. Eher für den feuchtfröhlichen oder … zotigen Abend, kommt da aber echt gut.

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "Was hört ihr gerade?" geschrieben. 22.03.2018

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "TV - Empfehlungen" geschrieben. 22.03.2018

      Do 22. März 2018

      EUROSPORT 13.00

      IBU Weltcupfinale 2017/18 aus Tjumen – Sprintrennen

      Im letzten Jahr gab es dieses Finale aus … politischen Gründen ... leider nicht. Ein Rückblick mit Rückschlüssen der letzten diesjährigen Wettbewerbe bei Oslo ist möglich, die Verfolger und Staffeln. Bei den Mädels tauschten Darya Domracheva und Anastasiya Kuzmina die Plätze auf dem Podest. Darya musste nur nach ihrem ersten und dritten Schießen je eine Strafrunde ableisten, während Anastasiya nach ihrem zweiten und dritten Schießen jeweils … zwei Strafrunden abbüßen musste. Satte 60 Punkte also für die Weißrussin, die jetzt im Gesamtranking mit 846 Pkt. hinter der in Russland geborenen Slowakin mit 877 Punkten liegt. In der Sprintwertung um dieses 'kleine' Kristall, da sieht es allerdings wesentlich knapper aus, einen Tick besser sogar für Domracheva, denn sie liegt zwei kleine Pünktchen vor Kuzmina. Auf dem dritten Platz in der Sprintwertung befindet sich übrigens Franziska Hildebrand und das … ganz sicher. Es wird also bereits von daher mit Sicherheit … ein extrem spannender Schlusssprint. Zurück zum vorletzten Verfolger. Dort durfte sich Susan Dunklee aus Maine über den Bronzerang freuen. Susan gab wie immer alles, kämpfte in der Loipe bis zur Ziellinie, brauchte nur nach ihrem zweiten und dritten Anschlag einmal kreiseln. Ebenfalls um einen Platz konnte sich die Japanerin Fuyuko Tachizaki verbessern. Fuyuko lag nach ihrem ersten makellosen Schießen gar zeitweise auf Platz drei, im zweiten Anschlag dann eine Runde. Erneut ein großes Rennen vor ihr. Yulia Dzhima und Anna Frolina belegen vor Laura Dahlmeier die geehrten Plätze fünf und sechs. Laura, die ersten drei Anschläge fehlerfrei und von 28(!) bis auf den Bronzerang vorgekämpft, musste nach ihrem letzten Schießen dann doch zweifach kreiseln. Dennoch eine enorme Verbesserung des 'verkackten' Sprintergebnis. Ebenso Vanessa Hinz, die sich mit zwei SR von Position 25 bis auf die 10 vorkämpfte. Franzi Hildebrand, zunächst ebenfalls drei Anschläge makellos und nach dem dritten Schießen in Führung … Im letzten Anschlag zwei SR und dann … etwas zu wenig Körner übrig gelassen – immerhin noch Platz 14. Im Sprintranking liegt Franzi auf dem ehrenwerten Platz drei mit satten 324 Punkten. Da dürfen gerne noch paar Punkte dazu und so. Ein paar Worte zur Staffel. Dort gingen für den DSV Maren Hammerschmidt + Denise Herrmann + Franzi Preuss + Laura Dahlmeier an den Start, um dieses … olympische Debakel … Man kann es eh nicht mehr reparieren, aber die Prioritäten wieder geraderücken und so. Wie dem auch sei. Es gelang diesem Quartett ein zweiter Platz hinter den Französinnen Anais Chevalier + Celia Aymonier + Marie Dorin Habert + Anais Bescond. Auch die Italienerinnen legten wieder ein super Teamrennen hin. Lisa Vittozzi wechselt Doro Wierer in Führung ein, die zeigt ihre typischen fehlerfreien Schnellschusseinlagen, übergibt ebenfalls in Führung … am Ende erneut auf dem Podest und Bronze. Die einheimischen Norwegerinnen konnten vor den Damen aus der Schweiz und Schweden Platz vier absichern. Keine 'Kosmetikreparatur' der 'verpatzten' Olympiaerwartungen gelang den Ukrainerinnen. Die belegten zwischen den reifen Mädels aus Polen und Russland nur Platz acht. In früheren Jahren … Ist sicher nicht ihr Anspruch. Alles in Allem bestätigt dies aber die noch breitere Leistungsdichte während dieser nun auslaufenden Saison. Man ist dichter zusammengerückt, es gibt ein paar mehr Anwärter auf Sieg und Platz. Ist doch gut so, oder?!

      Bei den Männern gewann den Verfolger Martin Fourcade mit zwei SR vor Lukas Hofer mit einer. Jo Thingnes Boe gab alles, am Schießstand leider etwas zu viel ... 1+2+0+1, kam dennoch damit auf den Bronzerang. Die Punkte reichen dem 'kleinen' Boe allerdings locker, um souverän weiter mit 452 die Sprintwertung anzuführen. Dazu später mehr. Der Russe Maxim Tsvetkov setzte 20 Schuss = 20 Treffer, verbesserte sich damit von Position 28(!) bis auf Platz vier. Auch Simon Eder, nur eine SR im zweiten Anschlag, damit von Position 19, hinter Henrik L'Abee-Lund, auf Platz sechs. Anton Shipulin weiterhin nicht ganz so stark wie in Finnland, mit einer SR Platz sieben. Hinter diesem Russen schließen Benedikt Doll, Benjamin Weger und Arnd Peiffer die Top Ten ab. Zwei Norweger also in der Top Ten, auch zwei vom DSV und Russland. Bei der Staffel lief es für Norge gar noch besser, denn die gewannen die Lokalmatadoren. Jo Thingnes zeigte als Schlussläufer ein absolut perfektes … Bilderbuchschießen, in einer Geschwindigkeit … ein Traum. Auch Julian Eberhard blieb als Schlussläufer der Ösis fehlerfrei und … zischte durch die Loipe. Damit durften sich seine Spezies Dominik Landertinger + Felix Leitner + Simon Eder mit ihm über den Silberrang freuen. Maxim Tsvetkov … starker Auftakt, Anton Babikov gut dabei, Dimitry Malyshko führt seine Kollegen an Position zwei … Anton Shipulin hatte gegen Julian an diesem Tag keine Chance. Wie dem auch sei. Die Russen wie gewohnt auf dem Podest bei einer Herrenstaffel. Diese zynischen 'Freisprüche' … zu kurz vor Olympia, wird es sicher nicht reparieren können. Sie haben aber ihren Fans erneut gezeigt; Wie es hätte ausgehen können. Die Jungs vom DSV … Erik Lesser wechselt in Führung auf Simon Schempp, der an Roman Rees an Position drei. Roman braucht Liegend, ungewöhnlich bei ihm, leider drei Nachlader … Arnd Peiffer als Schlussläufer ebenso ... zwischen Schweden und Frankreich Platz fünf am Ende. Die Jungs sollten sich also an ihren letzten guten Einzelleistungen orientieren. Die Sprintwertung wird zwar souverän von Jo Thingnes Boe angeführt, auch an Martin Fourcade kommt keiner mehr ran. Aber auf Platz drei liegt Anton Shipulin mit 308 Punkten, ganz knapp vor Arnd Peiffer mit 303. Genau wie die Franzi könnte sich der Arnd also noch 'Bronze' für seine echt konstante Saisonleistung … abgreifen. Unser Sprintolympiasieger hat in seiner Karriere ja schon einige Siege, einen Weltmeistertitel … in Russland errungen. In diesem Sinne ...

      AMAZON Prime

      Phillip K. Dick: Electric Dreams

      Nach Kurzgeschichten des Autors wurden 10 selbstständige, voneinander unabhängige 'Folgen' mit ca 50m Lauflänge abgedreht. Unterschiedliche Welten, immer in ferner Zukunft, in allen möglichen Abhängigkeiten und Szenarien von … künstlicher Intelligenz. Dem Autor gelingt es dabei diesen … synthetischen 'Automatismen' … Erotik und sogar Poesie abzugewinnen. In der ersten Story hat eine taffe Polizistin eine wunderschöne Freundin, die jeden Tag auf Sex mit ihr steht, einen warmherzigen Kollegen, der alles für sie gibt … Um vom Arbeitsstress zu entspannen ergibt sie sich in einen … durch ein Programm manipulierten 'Traum'. In diesem entscheidet sie sich für Schuld und Reue, nicht für ein ähnlich traumhaftes Leben wie in ihrer Realität. Lange kann sie nicht in dieser Manipulation verweilen, ihr Hirn würde … Die beiden warmherzigen Menschen sitzen an ihrem 'Krankenbett' und geben alles. Wird ihre Liebe und Freundschaft über die 'Verlockungen' von Schuld und Reue siegen? Man muss es sehen. In der zweiten Geschichte wehren sich alternative Menschen gegen die bedrohliche Kontrolle durch Drohnen und Synth im Auftrag eines alles kontrollierenden Zentralcomputers. Die taffe Hauptheldin versucht ein Virus … Es ist alles anders wie zuvor gedacht. In den weiteren Episoden kommen andere Aspekte, ebenso interessant, spannend … zum philosophieren und vor allem … zum weiter träumen anregend. Die Sets und Settings sind hochwertig, glaubwürdig … Dies gilt für die Darsteller, welche aus anderen erfolgreichen Serien und Kinofilmen bekannt sind.: Steve Buscemi, Anna Paquin, Brian Cranstan und andere.

      VOX 2015

      Die Mumie 3

      Steht unter dem Zeichen „Das Grabmal des Drachenkaisers“, was uns bereits sagt, das es das legendäre Archäologenpaar Rick (Brandon Fraser) und Evelyn (Maria Bello) diesmal nach Fernost, nach China verschlagen hat. Dort bekommen sie es mit sagenhaften Drachenkaiser Han (Jet Li) zu tun, der sich, zusammen mit seiner zahlreichen Terrakottaarmee, wiederbelebt hat... um unsere Welt zu beherrschen.


      Mit einem Feuerwerk an bombastischen Effekten und viel Humor, wird die spannend actionreichen Handlung serviert. Popkornkino vom Feinsten.

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "Was hört ihr gerade?" geschrieben. 17.03.2018

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "TV - Empfehlungen" geschrieben. 17.03.2018

      Sa 17. März 2018

      EUROSPORT 12.30/15.15

      Biathlon Weltcup 2017/18 vom Holmenkollen bei Oslo

      Die Norweger setzen auf 'gemischtes Programm', um ihre immer noch mehr dem 'reinen' Langlauf zugetanen Zuschauer zu unterhalten. Oder so … Am Samstag sollen die Mädels zunächst den Spannungsbogen mit einer Staffel anfeuern, die Jungs sollen mit ihrem Verfolger den Tag beschließen. Am Sonntag wird dann gewechselt. Der Kampf um das Kristall, bei den Mädels von mehreren mit Aussicht, wird bei deren Verfolger ausgetragen, die Recken der Norge wollen ihren Landsleuten dann ihren 'wikingischen' Teamgeist demonstrieren. Oder so … Staffelwettbewerbe gab es letzte Saison am Holmenkollen nicht. Von daher … ziehen wir Rückschlüsse auf die vorangegangenen Sprints … beider Geschlechter, dazu auf deren Verfolger im letzten Jahr an gleicher Stelle. Bei den Frauen schoss die zweifache Mutter in Rot, Anastasiya Kuzmina, wie schon fast gewohnt … als absolut Schnellste durch die Loipe. Nur eine Strafrunde nach dem Liegendanschlag, die konnte die große Schwester von Anton Shipulin … locker gegen ihre Konkurrenz kompensieren. Anastasiya stand also ganz oben auf dem 'Treppchen' und kassierte volle 60 Punkte. Damit ist ihr das Kristall für die beste Sprinterin der Saison bereits sicher. Auch im Kampf auf das 'Große Kristall' … Die russischstämmige Slowakin hat nun sechs Pünktchen Vorsprung, vor der ebenfalls schnellen Finnin Kaisa Mäkkäräinen natürlich. Kaisa zeigte leider wieder … schwache Nerven am Schießstand: Liegend und Stehend jeweils zwei Strafrunden. Etwas 'kristallene Hoffnung' bleibt noch für sie. Hoffentlich kann sie die nutzen. Abgesehen von der blonden Finnin … Alle fünf weiteren Damen der Siegerehrung bis Platz sechs … blieben absolut makellos bei ihren Schießen: Darya Domracheva auf dem Silberrang, vor Yulia Dzhima, dann Susan Dunklee, Fuyuko Tachizaki und Franziska Hildebrand. Franzi blieb die einzige Vertreterin vom DSV in der Top … 20. Die Japanerin vor ihr zeigte deutlich … wie wichtig die Startberechtigungen der sogenannten 'Exoten' im Weltcup sind. Die müssen und sollen ja auch logischerweise bei den Weltmeisterschaften ran und haben bei den Europameisterschaften vom anderen Cup … nichts zu suchen. Zum Verfolger der letzten Saison: Bei dem strahlte die weißblonde Finnin Mari Laukkanen, genau wie beim damaligen Sprint, ganz oben vom Siegerpodest. Die nicht weniger schöne Gabriela aus Tschechien blieb absolut sauber am Schießstand, verbesserte sich von Position vier bis auf den Silberrang. Justine Braisaz fiel dafür, mit satten vier Strafrunden, bis auf den Bronzerang 'zurück'. Platz vier ging an eine verdiente 'Veteranin' aus Slowenien: Teja Gregorin. Lisa Theresa Hauser schoss so sauber wie Gabi Koukalova, kämpfte sich damit von Position 20(!) bis auf Platz fünf. Marte Olsbu konnte trotz drei Schießfehler ihren sechsten Platz vom Sprint halten. Kaisa Mäkkäräinen kam mit nur zwei SR von 27 bis auf Platz sieben, Doro Wierer von 19 auf acht, Laura Dahlmeier von 31 auf neun, beide mit ebenfalls zwei SR. Es geht also noch was … an diesem Sonntag, auch für die weniger 'glücklichen' beim Sprint. Was die Staffel betrifft … Da haben wohl zwei der üblichen Favoriten und ganz großen Anwärter auf Gold, die beide bei Olympia … verkackten, einiges … wieder zurechtzurücken oder so. Es geht hier um die Staffelwertung, welche bekanntlich von den Mädels aus Deutschland und der Ukraine ... dominiert wird. Schauen und genießen wir. So hätte es in Korea …

      Bei den Männern zeigte Henrik L'Abee-Lund seinem 'Altmeister', den norwegischen Funktionären, wem auch immer … seine berechtigte Olympiateilnahme. Henrik blieb fehlerfrei am Schießstand und konnte seinen ersten Weltcupsieg 'einfahren'. Da fiel mir glatt sein 'makelloser' Sprint von Tjumen vor zwei Jahren wieder ein. Da holte dieser Bursche Silber bei der Europameisterschaft, hinter Evgeniy Garanichev und vor Anton Babikov und Florian Graf. Nicht das die EM ein reiner Tummelplatz für Nachwuchstalente wäre, auch wenn manche Funktionäre aus Frankreich, Deutschland … dies gerne so sehen. Auch da geht’s schon richtig zur Sache und nicht jeder Weltcupsieger könnte da einfach so die Medaillen kassieren. Henrik als ehemaliger Vizeeuropameister kann … Weltcupsieger sein. Platz zwei, damit weitere gute 54 Punkte ... gingen an den Mann in Rot – Johannes Thingnes Boe. Jo musste dabei eine Strafrunde gegen seinen großen Konkurrenten Martin Fourcade kompensieren, der sich trotz makellosem Schießen mit 'Bronze' und 48 Punkten zufriedengeben musste. Alle anderen Athleten der Siegerehrung bis Platz sechs hatten ebenfalls eine SR in ihrem Gepäck, schnitten dabei 'gut' gegen den 'übermächtigen' Franzosen ab. Julian Eberhard mit 0,2s hinter Fourcade auf Platz vier, dann Lukas Hofer und Arnd Peiffer als Sechster mit schlappen 9,9s. Wir wissen ja alle; eine Strafrunde kostet so um die 22s, wenn man sich gut und reibungslos einfädeln kann. Was ist mit dem Mann in Gelb los? In Finnland kam er leichenblass in den Startbereich, ließ seine Waffe kontrollieren u.s.w., nach diesen umfassenden Kontakten hieß es dann … er sagt wegen Infektion ab. Das wirkte tatsächlich irgendwie … krank, oder? Der bereits genannte Evgeniy Garanichev blieb übrigens ebenfalls fehlerfrei und kam damit auf Platz sieben. Sprintweltmeister Benedikt Doll belegte mit einer SR im Stehendanschlag Platz neun. Wie krank … wirkte gegen diese Burschen nun auch … Anton Shipulin, in Finnland noch zweifach Podest mit einem Sieg, nun trotz makellosem Schießen … unter allen Erwartungen. Nicht so beim Verfolger in der letzten Saison am Holmenkollen. Da holte Anton den Sieg und gleichzeitig seinen 40.(!) Podiumerfolg im Weltcup. Jo Thingnes Boe und Martin Fourcade belegten hinter dem Russen die Plätze zwei und drei. Platz vier ging damals an Frederik Lindström mit 20 Schuss = 20 Treffer. Die Plätze fünf und sechs belegten Lukas Hofer und Julian Eberhard. Simon Eder wurde vor Ondrej Moravec und Evgeniy Garanichev Siebter. Simon Schempp kam hinter dem Letten Andrej Rastorgujevs auf Platz 11. An das absolute Finale der letzten Saison, den Massenstart der Herren, möchte ich mich … ganz ehrlich … nicht mehr erinnern. Hoffen wir, es läuft in diesem Jahr in Tjumen besser. Bis dahin gibt es sicher noch einige spannende Rennen, nicht nur den Kampf um Kristall zwischen J. Th. Boe und M. Fourcade.

      sky CINEMA +24 17.55

      Logan

      Im Jahre 2029 sind Wolverine (Hugh Jackman) leider seine fantastischen Selbstheilungskräfte … entschwunden. Warum das denn? Na durch diese bestialischen Antamantium-Implantate vom skrupellosen Stryker natürlich. Wie dem auch sei. Sein treuer Freund, der Mentor und Schulleiter von so vielen 'ausgestoßenen' Mutanten … Professor Charles Xavier (Patrick Steward) … hat ebenfalls das unerbittliche Monstrum 'Alter' fest im … Griff. Logan muss sich um seinen alten Freund kümmern, nicht nur den Rollstuhl schieben … vor allem um dessen Psyche, denn Charles hat es ganz schlimm erwischt – Alzheimer. Wie gefährlich das bei dessen mentalen Kräften werden kann … 'Eins zu Eins Betreuung' mit stetiger Medikamentierung ist angesagt. Da drückt dem fast schon überlasteten und resignierten 'Pfleger' eine Frau ein zusätzliches 'Mündel' auf – die kleine Laura (Dafne Keen). Laura ist ein echter 'Wildfang', hat dazu noch … super Mutantenkräfte, wie sich bald herausstellt – die eines jungen und sehr temperamentvollen Wolverine. Die braucht sie auch, um den desillusionierten und stetig hadernden 'Alten Sack' – ihren Papa Logan, davon zu überzeugen, die allerletzten freien und 'natürlichen' Mutanten-Kinder' zu beschützen, über die Grenze, in die Freiheit … also nach Mexiko, zu geleiten. Auf diese letzten freien Kinder macht der böse Imperialist Dr. Zander Rice Jagd. Er will diese Mutanten mit eigenem Bewusstsein und Freiheitswillen völlig auslöschen, aus ihrem Gen-Material allerdings völlig hörige Synth-Mutanten vorher 'kreieren'. Wie es immer so ist, bei den 'Schutzgeldluden' und anderen Monopolisten … die Superwaffe zur absoluten Weltherrschaft soll her. Wir erinnern uns, ähnlich wollte auch Stryker … So ist dessen Nachkomme der brutalste und gefährlichste Söldner unter den Kinderschändern, Kinderjägern … von Rice. Die Soldateska des Konzerns ist übermächtig ausgestattet, flächendeckend mit Kontrollmechanismen … wie es in diesen Zeiten so ist. Die Kinder haben ihren Witz und Schneid der 'Unbekümmertheit', kombinieren diesen klug mit ihren 'natürlichen' Kräften … Damit es reicht … Überwindet sich Logan und gibt … Alles – bis in seine letzte Zelle möchte man meinen. Der große Krieger kann diesen epischen Gang nach Walhalla … einfach nicht überstehen. Aber da sitzt er nun, zusammen mit allen anderen geraden und ehrlichen Kriegern, von Beginn an, um bis in alle Ewigkeit mit den Asen zu feiern. Das hat unser Wolverine verdient! Auch wenn man gehofft hatte, nach seinen epischen Abenteuern in Japan, er wird mit seiner neuen taffen Partnerin … noch andere schnurrige Abenteuer und so. Dieser epische Abgang ist angemessen. Und … die wilde Laura kann sein 'Vermächtnis' sicher angemessen fortsetzen.

      sky ACTION 20.15

      Apocalypto

      Bildgewaltig – Authentisch – Dramatisch – Kritisch – Mahnend ... dennoch ein fantastisch spannendes Abenteuer. Mehr dazu - Hier = Klick - in unserem Forum.

      SERVUS TV 22.05

      Der letzte König von Schottland

      ... ist ein afrikanischer Diktator von der blutigsten und fiesesten Sorte. Doch dieser grausame Despot, Idi Amin (Forest Whitaker), hat unheimliche Bauernschläue und weiß brillant zu täuschen. Wie so viele Politiker werden manche zu recht sagen. Hinter seinem Theaterstab, der in ewiger Party lebt, beherrscht er sein Volk mit Folter und Mord durch eiskalte Büttel. Als Leibarzt hält sich der größenwahnsinnige Psycho den Schotten Garrigan (James McAvoy). Der lässt sich anfangs von Amins leutselig oberflächlicher Art nur zu gerne täuschen, denn er ist nicht gerade ein Mann mit gesegneter Zivilcourage. Amin hält sich für einen Rebellen gegen nordeuropäischen und US-Imperialismus, wie ein früher schottischer Rebell gegen das mächtige britische Commenwealth. Damit kokettiert er vor dem Schotten ... Doch dann verknallt sich Garrican in eine der Frauen des Despoten. Sie lieben sich wirklich, weitere Treffen ... Die Schergen und somit der Diktator kommen dahinter ... akute Lebensgefahr für beide. Garrigan muss Farbe bekennen und genau hinsehen, denn nun betrifft es ihn und die Liebste. Kann er das Land noch lebend verlassen? Vielleicht sogar die Freundin retten ...
      Eine der größten Rollen und Leistungen von Forest Whitaker, neben dem Killer in 'Ghost Dog - Der Weg des Samurai', die zurecht mit einem Oscar prämiert wurde.

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "Was hört ihr gerade?" geschrieben. 15.03.2018

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "TV - Empfehlungen" geschrieben. 15.03.2018

      Do 15. März 2018

      EUROSPORT live 11.30/14.15

      Biathlon Weltcup 2017/18 vom Holmenkollen bei Oslo – Sprintrennen

      Bevor wir zu den Rennen der vorherigen Saison an dieser Kultstätte kommen, welche ganz unter dem strahlenden Stern einer Finnin mit weißgüldenem Harr standen, ein kurzer Rückblick auf das abschließende 'Massenstart-Gedöhns' in deren oft bitterkalten Heimat. Gemeint ist der Massenstart 2018 von Kontiolahti, der wie immer ... ein ganz geiler Gaudi und so. Besonders geil kam's für Vanessa Hinz, die ihren ersten Podestplatz, gleich auch ihren ersten Sieg im Weltcup erringen konnte. Drei Mädels blieben bis zum letzten Schießen fehlerfrei und lieferten sich ein 'Druell'. Eine davon, Vanessa natürlich, blieb auch bei ihrem letzten Anschlag cool und makellos. Während Lisa Vittozzi und Anais Chevalier in die Strafrunde abbiegen mussten, durfte Vanessa … ihren Vorsprung über die Ziellinie skaten. Lisa, die in dieser Saison immer besser aufkommt und schon einige Erfolge und so, setzte sich deutlich gegen ihre französische Konkurrentin auf Position Silber durch. Anais also Bronze, obwohl sie im 'Rückspiegel' … bereits eine dieser weißblonden Finninnen … ranrauschen sah. Es war die Frau in Gelb – Kaisa Mäkkäräinen, trotz je einer SR in den letzten beiden Anschlägen auf Platz vier. Damit erkämpfte sich die Kaisa den sensationell 'lustigen' Punktestand von 666! Wenn das kein guter Grund für eine Runde Korpiklaani mit einer 'Wooden Pint' ist?! Auf Jeden steht ihr das Gelbe, so wie schon so oft in den letzten Jahren, richtig gut und das 'Große Kristall' … winkt auch bereits mal wieder. In der letzten Saison war es aber ihre Landsfrau Mari Laukkanen, die beim Sprint am Holmenkollen fehlerfrei blieb und … ganz oben auf dem Siegerpodest stand. Den anschließenden Verfolger gewann der strahlende Blondschopf ebenso. Dazu später mehr, denn die anderen beiden Athletinnen auf dem Podest beim Sprint: Justine Braisaz und Anais Bescond, kamen auch mit sauberer Weste bei ihren Schießen weg. Zwei Französinnen also auf dem Podest. Knapp dahinter reihten sich zwei Damen aus Tschechien ein: Gabriela Koukalova und Veronika Vitkova, mit jeweils einer SR nach ihren Stehendanschlägen. Marte Olsbu, eine SR Liegend, hielt auf Platz sechs die Ehre der Gastgeber hoch. In den letzten Rennen geht es für einige um einen guten Abschluss, die Empfehlung für den Stammkader in der nächsten Saison, für die Besten der Besten … noch um mögliche Kristallkullern. Anastasiya Kuzmina, obwohl zweifache Mutter und mega erfahren … zeigte bereits bei Olympia deutlich Nerven. Der Druck ist also auch bei den erfahrensten Athleten am Ende … sogar noch höher. Wenn man Anastasiya am Schießstand … 'beben' sah. Vielleicht fängt sie sich ja, besinnt sich auf ihre sensationellen Erfolge bis zum Großereignis … Spannend wird es auf Jeden. Wer immer am Ende gewinnt – hat es sich sehr schwer verdient.

      Wie lief der abschließende 'G30 Gaudi' in Finnland bei den Herren? Bei denen gabs in der Schlussrunde ebenfalls eine Art 'Druell'. Martin Fourcade, der Junge in Gelb/Rot, musste im ersten Anschlag gleich zwei Strafrunden 'schlucken', blieb danach aber makellos und war an diesen Kampf um die Plätze dabei. Anton Shipulin, nur eine SR im zweiten Anschlag, ebenso. Der Dritte im Bunde … Julian Eberhard, als einziger Österreicher am Start. Shipulin, wohl etwas zu 'motiviert' … stürzt auf dem Kamm der letzten Steigung vor dem Zieleinlauf … fällt damit zurück. Was soll man weiter sagen: Der Julian lässt auch Fourcade … deutlich hinter sich zurück. Julian Eberhard also liebe Sportfreunde, trotz zwei Strafrunden, vierter Weltcupsieg beim Massenstart von Kontiolahti 2018. Wenns am Schießstand mal so einigermaßen hinhaut … Dieser Junge hat immer noch die richtigen Körner. Die Jungs vom DSV brauchten sich für dieses Rennen ebenfalls nicht schämen, im Gegenteil. Benedikt Doll (0+0+1+1) + Erik Lesser (0+1+0+0) + Arnd Peiffer (0+0+0+2) … belegten die Plätze vier, fünf und sechs. Alle Drei 'rochen' während des Rennens deutlich am Podest. Benedikt nach seinen makellosen Liegendschießen jeweils als Erster vom Schießstand. Arnd nach dem zweiten Anschlag knapp dahinter, nach seinem dritten fehlerfreien Schießen … in Führung … Die waren also echt gut drauf. Johannes Thingnes Boe, mit immer noch richtig guten Aussichten auf verschiedenes Kristall … zeigte, ähnlich wie Kuzmina, in den letzten Rennen … nicht seine besten Nerven beim Schießen. Nicht so in der letzten Saison in seiner Heimat am Holmenkollen. Da gewann der 'kleine' Boe den betreffenden Sprint ganz locker, mit absolut fehlerfreien Schießeinlagen. Zweiter wurde Martin Fourcade, trotz einer Runde nach seinem Stehendschießen. Anton Shipulin kam ohne Schießfehler auf den Bronzerang. Dominik Landertinger belegte mit 'nur' +21,5s auf Jo Thingnes, trotz einer SR Stehend, Platz vier. Sergey Semenov mit makellosen Schießen Platz fünf. Tarjei Boe, eine Runde Stehend und +28s auf seinen Bruder, Platz sechs. Ondrej Moravec und Evgeniy Garanichev blieben sauber beim Schießen und reihen sich dahinter ein. Simon Desthieux und … Julian Eberhard, je eine SR Stehend, beschlossen die Top Ten. Damit schließt sich der Kreis, einige der 'Üblichen Verdächtigen' wurden, wie fast immer, mehrfach erwähnt. Sonst wären sie wohl auch keine .., dieser 'Üblichen Verdächtigen'. Dennoch grätschen da immer wieder neue und heiße Protagonisten rein, auch von ganz weit hinten in der Rangliste. Und das … ist auch verdammt gut so. Von daher: Ein Hoch auf die Vielfalt – in Teilnehmerzahl und Wettbewerbsform. Nur das hält die Spannung aufrecht und sorgt für ein breites Interesse von alten und … neuen Sportfreunden.

      NETFLIX

      Auslöschung

      Biologin Lena (Natalie Portman) ist Spezialistin für genetische Veränderungen. Nach ihrem siebenjährigen Militärdienst unterrichtet sie an einer Uni. Ihr Gatte indessen verblieb in einer Spezialeinheit der Army. Nach seinem letzten streng geheimen Sondereinsatz kehrt er … dann doch noch nach zwölf Monaten zurück, allerdings völlig desorientiert … wie … jemand anderes. Kurz darauf bricht er gesundheitlich völlig zusammen. Ein Spezialkommando 'kassiert' die Eheleute … Sicherheitsverwahrung. Um einen Leuchtturm ist ein merkwürdiges Gebiet entstanden. Die Atmosphäre strahlt in schillernden Farben, die Fauna und Flora in dieser … 'Blase' gleicht einer fantastischen Märchenwelt. Kein Erkundungstrupp kam bisher daraus zurück. Bis auf … den schwer geschädigten und fremd wirkenden Gatten von Lena. Die neue Einsatzleiterin (Jennifer Jason Leigh) setzt auf Frauenpower. Um ihren geliebten Partner zu … retten, meldet sich Lena zusammen mit vier weiteren Spezialistinnen. Zunächst treffen sie auf eine besonders üppige Flora von wunderbarer Schönheit. Doch wird schnell ersichtlich, aus jeder Wurzel sprießen mehrere unterschiedliche … Blätter und Blüten. Urplötzlich bricht ein riesiger 'Alligator' in diese Idylle, die fünf taffen Mädels als Beute auserkoren. Mit Mühe können sie das Monstrum mit mehreren Salven aus Sturmgewehren erlegen und siehe da … es ist ebenfalls sagenhaft mutiert, mit den Zähnen eines Hai. Die Leute von der Regierung und der Army nennen dieses … Gebiet: „Der Schimmer“. Lena und ihre Gefährtinnen haben auch bald keinen Schimmer mehr: Wie lange sie sich bereits in der 'Fantasywelt' befinden. Je näher sie dem Leuchtturm kommen, um so wilder und gefährlicher werden die Mutationen. Als sie in einer Unterkunft ihrer Vorgänger eine Speicherkarte von deren Kamera finden … ist dies nicht wirklich ein Grund zur Freude, sondern … ein echter Schocker. Mit der Kraft der Liebe im Herzen kämpft sich Lena …

      'Alles hat mit Allem zu tun.' - Ein kleiner, unscheinbar wirkender Impuls, kann jeglich denkbare, nein … jegliche Auswirkung, Veränderung … herbeiführen. Diesen philosophischen Ansatz zelebriert der 'Schimmer' im Film in einem recht rasanten Tempo in Form genetischer … Evolution der verschiedensten Lebewesen, die dazu … nicht nur symbiotisch zusammenwachsen, sondern … mehrere zu einem Organismus und so. Spezies der Fauna und Flora nutzen den gleichen 'Quellcode' um zu fantastischen Wesen zu … verschmelzen. Der kleinste Impuls im Schimmer kann eine Explosion an zahllosen Möglichkeiten auslösen. Kontrolle ist von daher … nicht möglich! Denkbar wäre ein solcher Zustand als Möglichkeit der Natur auf diesem Planeten … das Leben als solches vor seinem gefährlichsten 'Schmarotzer und Schädling' zu schützen, bevor der … es beenden kann. Die Evolution mit ihren Mutationen … viel schneller als die technokrate 'Kontrolle' und Ausbeutung des Homo consumens. Was für ein Alptraum? Nicht mehr alles 'Machbare' zu tun, nur aus Gier auf Ruhm und Gold … wäre ein kluger Ansatz. Nicht mehr alles und jedes 'kontrollieren' zu wollen, sondern … sich integrieren, respektieren … wäre ein weiterer Schritt. Liebe ist … Feuer, Freiheit … Kontrolle, anorganische Technik … eher das Gegenteil. Da wir Menschen ja Kinder der Liebe sind, sie angeblich die größte Errungenschaft unseres Wesen sein soll … Um so brachialer und unerbittlicher die technokrate Kontrolle … Die Natur findet immer einen Weg. Und das … ist gut so. Einige der Gedanken .. die meinereiner während dem cineastischen Genuss in den knapp zwei Stunden hatte, dazu noch weitere mehr. Wenn das nichts ist?! Regie: Alex Garland. Eine weitere NETFLIX Produktion die ich gerne empfehlen kann.

      sky HITS 21.40

      The Purge: Election Year

      2040 in den USA gibt es einmal pro Jahr eine Nacht, die Purge, wo alle Leute, in scheinbar umfassend anarchistischer Dekadenz, jeden ihrer Mitmenschen straffrei töten, massakrieren, meucheln … dürfen, können, sollen. Nicht ganz – automatische Waffen und 'Schlimmeres' sind dabei tabu. Hinter der Fassade fahren allerdings Söldnertruppen und schwer bewaffnete Polizisten durch die Straßen, um gezielt jene zu liquidieren … die von den sogenannten 'Mächtigen' als nicht mehr für die Hackordnung förderlich, vertretbar, nützlich … eingestuft werden. Natürlich nutzt die Exekutive automatische Waffen, umfassende Überwachungstechnik … Schlimmeres. Im zweiten Teil dieser Gewaltorgie konnte der Ex-Polizist Leo Barnes (Frank Grillo), mit Hilfe einer couragierten Bürgerinitiative, einer taffen Mutter und Tochter … einige dieser 'Falschen Versprechungen' aufdecken, einige der privilegierten Reichen mit ihren 'unlauteren' Mitteln zu persönlich ausgelebter Mordlust … auffliegen lassen. Die 'Scheindemokratie' wurde als solche aufgedeckt, der zweifelte Nutzen der staatlichen Institution „Purge“ wurde … zumindest für jene Bürger, welche ihre Komplexe und Defizite im Zuge der allgemeinen 'Systemanforderungen' nicht mit dem sogenannten 'Treten nach Unten' überspielen müssen … fraglich. Die taffe Politikerin Charlie Roan (Elizabeth Mitchell) vertritt den immer größer werdenden Teil der Bevölkerung, welcher die 'Überbevölkerung' nicht mehr mit Mord, Totschlag, blutigen Folterungen zur Unterhaltung … bekämpfen möchte. Sie erringen tatsächlich einen echt demokratischen Wahlsieg, obwohl 'rechte' Gegenkandidaten, mit all den bekannten Tricks, den gewaltbereiten Mob aufwiegeln und manipulieren. Die Propaganda schlug fehl, böse Intrigen … bringen die taffe Charlie dann doch … nicht nur politisch zu Fall, auf die Abschussliste mit Jagdprämie für die nächste Purge. Besonders arg geht dabei wieder eine fanatische Gruppierung aus privilegierten 'Spitzenbürgern' vor. Zum Glück heißt der Bodyguard der Politikerin Leo Barnes. Kann dieser es noch einmal schaffen, gegen die brachiale Übermacht seiner korrupten Ex-Kollegen, deren sadistische Auftraggeber, all die anderen durchgeknallten Freaks mit Bock auf das ausgelobte Kopfgeld und blutige Perversionen? Nicht ganz so krass wie Teil 2, aber immer noch krass gerade brutal, blutig, knallhart … mit ebenso gerader psychosozialer Analyse und Aussage.

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "Was hört ihr gerade?" geschrieben. 10.03.2018

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "TV - Empfehlungen" geschrieben. 10.03.2018

      Sa 10. März 2018

      EUROSPORT 20.00

      Biathlon Weltcup 2017/18 aus Kontiolahti – Mixed Staffel

      Live 'nur' bei EUROSPORT 2, aber … zur sogenannten Prime Time um 20.00 dann in HD. Keine schlechte Idee, braucht der Eine oder die Andere … vielleicht nicht aufnehmen. Oder wird das Rennen so spektakulär … man möchte doch den Video-Beweis .. für die Ewigkeit, oder ein paar Tage, Wochen, Monate … aufbewahren, analysieren, was auch immer. Im letzten Jahr gewann das Quartett aus Frankreich vor denen vom DSV und der Ukraine. Wie lief es beim Sprint? Welche Protagonisten konnten sich dabei eventuell für einen Einsatz empfehlen? Bei den Männern landeten drei mit absolut makelloser Weste am Schießstand auf dem Podest. Anton Shipulin stand ganz oben und zeigte all diesen … politischen Hatern, wie es auch bei Olympia hätte ausgehen können. Gut gemacht – Anton! Genau so … muss die passende 'Antwort' aussehen. Echte Sportler betrifft das natürlich nicht, die vertreten den olympischen Gedanken ja ohne politisches Kalkül. Aber all diese anderen, die sich mit der angenommenen allgemein gültigen 'politischen Korrektnes' der Scheindemokraten profilieren, echauffieren, in Szene setzten … Auf Platz zwei, mit genug Körnern für den Schlusssprint und sauberem Stehendschießen – Andrej Rastorgujevs. Auf dem Bronzerang konnte Quentin Fillon Maillet seine oft übliche Form der vorherigen Saison wieder abrufen. Weiter so … Johannes Thingnes Boe hat gute Chancen auf so manche Kristallkugel und ging dementsprechend beherzt in die Spur. Leider im Stehendanschlag etwas zu forsch – zwei Strafrunden. Immerhin drängte der junge Boe den Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer, mit 'nur' einer SR Stehend, auf Platz fünf. Für Arnd sollte dies dennoch eine Empfehlung sein, dazu vielleicht Simon Schempp, der mit je einer SR Liegend und Stehend in die Top Ten kam. Bei den Mädels holte sich Darya Domracheva ihren 31. Weltcupsieg. Da schwingt das Silber und Gold von den letzten Olympiaeinsätzen noch kräftig mit. Knapp dahinter, mit absolut sauberer Weste am Schießstand, Franzi Hildebrand auf dem Silberrang. Wenn das keine Empfehlung ist? Oft hat man den Eindruck, als höre Franzi ... vier, fünf Meter vor der Ziellinie auf … voll durchzuziehen, statt zwei Meter dahinter. Das kann so ein Sekündchen … Sehr gute Leistung dennoch von ihr. Die zeigte erneut auch Lisa Vittozzi, mit einer SR im Stehendanschlag auf Bronze. Yulia Dzhima, Laura Dahlmeier und Veronika Vitkova belegen die anderen, besonders geehrten Plätze vier, fünf und sechs. Von daher, sollte auch diese Besetzung klar sein. Aber … auch Maren Hammerschmidt kam mit einer SR im Stehendanschlag, genau wie die Laura, als Neunte in die Top Ten. Diese wurde beschlossen von Lokalmatadorin Kaisa Mäkkäräinen, die leider in beiden Anschlägen je eine Runde hinnehmen musste. Irgendwie hat sie zu Hause, bei Olympia … Pech. Oder hat gar solch eine erfahrene und erfolgreiche Athletin manchmal noch zu schwache Nerven für die hohen Erwartungen aus ihrem 'Umfeld'? Sie sind halt alle Menschen. Immerhin schoss die Frau im Roten Trikot der Sprintwertung auch 'schlecht', errang noch weniger Punkte, sodass das Gelbe und die Große Kristallkugel … nun eher noch sicherer auf dem athletischen Body der Kaisa 'haften'. Wenn das nichts ist? Es gibt einige Quartetts aus verschiedenen Ländern mit guten Aussichten auf Sieg und Platz … Es wird spannend!

      SAT1 22.20

      Born 2 Die

      Mehr zu diesem Actionfilm mit coolem Hip Hop Sound über edle Ganoven, mit Jet Li, DMX, Anthony Anderson... gibt's - Hier = Klick - in unserem Forum, incl. Trailer.

      sky WESTERN 22.30

      Der letzte Mohikaner

      Farbenprächtiger und spannender Abenteuerfilm, der in den Mitte des 18. Jh., der echten Pionierzeit Nordamerikas, spielt. Frei nach den Romanen der Weltliteratur von James Fenimore Cooper, um den legendären Trapper Falkenauge (Daniel Day-Lewis) und dessen indianischen Freunden Chingachgook und Unkas... die sich zwischen den Fronten der Franzosen und Engländer im Kolonialkrieg behaupten... dabei versuchen die schönen Töchter eines britischen Generals vor dem rachsüchtigen Häuptling eines verbündeten Stammes der Franzosen zu retten...



      sky ACTION 22.00

      Split

      Drei Freundinnen (Anya Taylor-Joy, Haley Lou Richardson, Jessica Sula) werden von einem scheinbar harmlosen Unbekannten aus einem Einkaufszentrum in dessen Wohnung … Keller verschleppt. Dort entpuppt sich dieser Typ … er 'vervielfältigt' sich in … 23(!) verschiedene Persönlichkeiten. Eine davon ist eine echtes Monstrum, vor der aber, zum Glück für die Mädels, einige andere … ebenfalls Angst haben. Andere dieser Persönlichkeiten haben das 'Gefängnis' für junge Frauen mit eingerichtet. Für die Mädels beginnt eine … gefährliche Gradwanderung. Sie müssen Alles abrufen was sie je gelernt haben, all ihre Geschicklichkeit und 'Diplomatie' … um die gutmütigen 'Versionen' des Psychopathen gegen die gefährlichen 'auszuspielen'. Manche von dessen 'Varianten' sind allerdings ebenfalls extrem gerissen und intelligent … Was seine Psychiaterin sehr krass zu spüren bekommt. Das kommt spannend und teilweise gruselig. Geprägt wird der Streifen, ob medizinisch korrekt oder nicht, vom facettenreichen Spiel des James McAvoy. Von kindlich naiv, über schüchtern verklemmt … bis zu bösartig manipulativ und krass mordlustig grausam … James hat es drauf!

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "Was hört ihr gerade?" geschrieben. 08.03.2018

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "TV - Empfehlungen" geschrieben. 08.03.2018

      Fr. 9. März 2018

      EUROSPORT live 17.45

      Biathlon Weltcup 2017/18 aus Kontiolahti – 7,5km Sprint Frauen

      Auch für die Mädels ist die kurze Pause nach Olympia vorbei. Es geht knallhart im laufenden Weltcup weiter. Drei Stationen gibt’s noch, diese in Finnland, die 'Kultrennen' am Holmenkollen bei Oslo, den Saisonabschluss … nicht in Khanty, sondern in Tyumen, da wo 2016 die Europameisterschaft stattfand. Ihr erinnert euch? Ja genau, beim EM Sprint standen Nadine Horchler, ihre Schwester Karolin und Anika Knoll auf dem Podest. Beim Verfolger holte Karolin nach Nadezhda Skardino noch Silber. Bei den Männern gabs für Florian Graf nach den 'Lokalfavoriten' von Trainer Ricco Groß: A. Babikov und E. Garanichev Bronze. Mattias Dorfer und Luise Kummer holten in der Single Mixed nach Babikov + Slivko Silber. Eine echt erfolgreiche EM für die Protagonisten vom DSV. Vom Fuße des Ural zurück in die eiskalte Tundra von Finnland, wo dieser Sprint in der letzten Saison von Tiril Eckhoff gewonnen wurde. Genau wie die Norwegerin blieb auch Darya Domracheva absolut sauber am Schießstand … was ihr den dritten Platz einbrachte. Zwischen diese Beiden, trotz einer Strafrunde nach ihrem Stehendanschlag, schob sich Laura Dahlmeier in läuferischer Hochform. Den sich anschließenden Verfolger gewann die Laura dann, mit ebenfalls nur einer SR im zweiten Anschlag. Zweite beim Verfolger wurde Mama Marie Dorin Habert. Der Bronzeplatz ging an Lisa Vittozzi, die sich bereits beim Sprint mit makellosen Schießen über Platz sechs freuen durfte. Paulina Fialkova, mit 20 Schuss = 20 Treffer, machte einen 'Riesensatz' von Position 37 bis auf Platz vier, Lisa Theresa Hauser, ebenfalls makellos am Schießstand, von 29 bis auf Platz fünf. Etwas in der Art wird in diesem Jahr nicht passieren, da auch die Mädels am Sonntag zum 'Schulter an Schulter Gerangel' rann müssen. Oder … dürfen, einige von ihnen jedenfalls. Die Mädels vom DSV, bis auf Franzi Preuss, sind laut Rangliste gesetzt. Vorher gibt es am Samstag, ich nehme das gleich mit, eine Mixed + Single Mixed Staffel. Übertragen wird dies live von EUROSPORT 2. Diese Staffeln gabs letztes Jahr an gleicher Stelle ebenfalls. Die Single Mixed gewannen Lisa Th. Hauser und Simon Eder vor Susan Dunklee + Lowell Bailey. Laura Dahlmeier und Roman Rees kamen auf den Bronzerang. Roman schoss Null, Laura dagegen … Die 'klassische' Mixed gewann das Quartett aus Frankreich: Anais Bescond + Marie Dorin Habert + Simon Desthieux + Quentin Fillon Mailett. Nadine Horchler, Maren Hammerschmidt, Benedikt Doll und Arnd Peiffer kamen vor dem Quartett aus der Ukraine auf Silber. Das war spannend und … diese Mixed Staffel stehen den 'echten' Staffeln da kaum nach. Wer also die Zeit hat und es sehen kann … ist auch mit diesem Programm sehr gut beraten.

      RTL II 20.15

      Lara Croft: Tomb Raider

      Lara (Angelina Jolie) findet als Vermächtnis ihres verschollenen Vaters (richtiger 'Bad-Papa' Jon Voight) in einer alten Uhr einen Schlüssel. Dieser passt, nur alle 5.000 Jahre, zu einer Apparatur, welche sagenhafte Allmacht verleiht. Natürlich sind skrupellose Schurken hinter diesem Relikt her, um es in ihrem Sinne zu missbrauchen. Das sorgt für spektakuläre Kämpfe und eine Jagd um den halben Erdball. Unterstützt wird Lara von einem alten Kumpel (Daniel Graig). rasante Action, teilweise auch für heute noch gute Effekte, untermalt mit echt fetziger Mukke zeichnen diese erste Spielfilmumsetzung der beliebten Tomb Rider Reihe aus. Gefällt mir sogar noch ein bissl besser wie der zweite Versuch: Lara Croft: Tomb Rider - Die Wiege des Lebens (unter anderem mit Gerald Butler), welcher im Anschluss ab 22.10 vom gleichen Programm läuft.

      sky ACTION 22.00

      The Raid

      Ist ein knallhart-knochentrockener Actionkracher des Indonesiers Gareth Evans. Die Handlung ist 'knapp', schnörkellos, direkt … extrem gerade. Eine Polizeieinheit stürmt ein Hochhaus voller Gangster. In den unteren Etagen wohnen die kleinen Botenjungs und Mitläufer, an der Spitze der Drogenpate. Der Einsatzleiter der Bullen, ein Leutnant, ist korrupt, nutzt das SWAT-Team für einen persönlichen Rachefeldzug. Der Gangsterboss ist gewarnt, schottet seinen Turm ab und schickt ein überlegenes Killerkommando los. Die Situation dreht sich schlagartig, denn die Bullen werden zu Gejagten. Ein unbarmherziges Blutbad bricht los, denn kein Hausbewohner will die schnell fast alle Verletzten unterstützen. Auf eine Unterstützung von Außerhalb, den eigenen Leuten, ist ebenfalls nicht zu hoffen, denn dieser Einsatz ist nicht gemeldet, quasi illegal. Fast das ganze Haus macht Jagd auf die wenigen überlebenden Polizisten, dazwischen in Kampfsportarten und mit Waffen spezialisierte Killer. Der Leutnant verschanzt sich mit einem Verletzten in einer Wohnung, sein bester Mann Rama (Iko Uwais), muss es alleine richten. In blutigen Fights verschiedener Kampfkunsttechniken, mit Messern, Macheten, Pistolen, Knüppeln, Maschinengewehren … alles was er seinen Jägern abnehmen kann, metzelt sich Rama durch. Ein weiteres Problem hat er, sein eigener Bruder steht auf der anderen Seite. Wird der ihm und seinem letzten schwerverwundeten Freund und Kollegen helfen? Kann überhaupt jemand entkommen, um die komplette Scheiße mit der Korruption aufzudecken? Der perverseste und kampfstärkste Killer vom Gangsterboss wartet am Schluss. An dem kam bisher noch keiner vorbei …

      Als ich den Actionkracher 2011 sah, bis dahin unbekannter Regisseur, unbekannte Filmkunst aus Indonesien … war ich bereits nach recht kurzer Zeit begeistert. Da bot sich eine sehr atmosphärische Einheit; von der Optik im Setting und Ausstattung der Protagonisten, der musikalischen Untermalung und den gezeigten harten Kampfszenen. Der Soundtrack von Limp Bizkit passt wie die Faust aufs Auge! Um die vielen brutalen Kampfszenen und Tötungsarten homogen anschaulich zu präsentieren, braucht es genau diese wunderbare Atmo. Sonst würde es höchstens mit einem Comicbook oder Videospiel-Flair funktionieren. Genau diesen wunderbaren Flair und die tolle Atmo, die ich an meinem liebsten Spielen und Comics schätze, vermittelt mir der Regisseur in diesem Film, ohne eindeutigen Bezug zu einem dieser Genre. Das ist Filmkunst – oder?!

      PRO7 23.05

      Watchmen - Die Wächter


      Alles Weitere zu dieser zynisch-düsteren Comic-Action mit Kultstatus gibt es HIER - KLICK in unserem Forum. (incl. Trailer)

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "Was hört ihr gerade?" geschrieben. 08.03.2018

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "TV - Empfehlungen" geschrieben. 08.03.2018

      8. März 2018

      EUROSPORT live 17.30

      Biathlon Weltcup 2017/18 aus Kontiolahti – 10km Sprint Herren

      Nach dem spektakulären 'Großereignis' am äußeren eiskalten Ende von Ostasien geht es natürlich, so knallhart wie gehabt, im laufenden Weltcup weiter. Dennoch eine kurze Erinnerung … Die Herren vom DSV, das knallharte Quartett der vier Weltmeister, konnte beim letzten Teamwettbewerb endlich … einen der sicher mehrfach erwarteten Erfolge erringen. Erik Lesser, als einziger noch ohne olympische Plakette, machte seinen Job als erfahrener Startläufer erneut … richtig gut. Das war ja schon bei der Mixed Staffel so, wo es, nach seiner 'Führung' am Ende … leider Platz vier. Erik brauchte nur im Stehendanschlag einen Nachlader und wechselte Benedikt Doll in Führung ein. Benni hatte beim Verfolger sehr gut geschossen, sich hauptsächlich damit bis zur Bronzemedaille vorgekämpft. Das zeigte er bei diesem Rennen auch … bis nach dem Liegendanschlag. Stehend reichten die drei Nachlader leider nicht und Benedikt musste zwei Strafrunden abreißen. Das warf Team DSV natürlich zurück bis an Position fünf. Vorher wechselten die Tschechen vor den Schweden, Österreich und Norwegen. Der Benni legte aber eine sehr gute Laufzeit in die Loipe und andere Teams hatten auch ein paar Problemchen am Schießstand, bei diesen … nicht einfachen Bedingungen und dem allgemeinen olympischen Stress der allgemein geschürten Erwartungen. Arnd Peiffer stürzte sich also mit 'nur' 37s Rückstand in die Spur. Arnd hatte die Mixed Staffel 'vergeigt' … absolut ungewöhnlich für ihn. Hier zeigte der harzer Jung sein wahres Potenzial, weshalb man ihn auch gerne den absolut verlässlichen 'Master der Staffel' nennt. Arnd geht zweifach absolut makellos vom Schießstand weg und wechselt Schlussläufer Simon Schempp an Position drei ein. (Erik durfte wieder auf seine lange verdiente Medaille hoffen …) Simon … Liegend zwei Nachlader und Stehend … eine Strafrunde. Aber der Junge kann ja keulen, wie man z.B. beim Schlusssprint vom Massenstart sah. Was soll man weiter sagen? Trotz drei Strafrunden und 10 Nachladern gewinnt Team DSV die Bronzemedaillen. Ein Krimi, ein Thriller … spannender geht’s nicht mehr. Unser Nachbarn die Ösis mussten sich dafür leider mit Platz vier begnügen. Die Goldmedaillen gingen an das junge Team aus Schweden. Das Besondere zusätzlich dabei, diese nun vor Olympia nicht gerade an Erfolge gewohnte, deshalb vielleicht völlig relaxten Goten … mussten mit allen vier ihrer Recken … nicht ein einziges Mal nachladen. Man muss dazu sagen, vor allen bei den Schlussläufern, kam es zeitlich zu echt schlimmen Böen. Da waren Nerven gefragt; soll man warten, darf man warten … Diese Jungs hatten sie, lagen nach den Wechseln zwei und drei bereits auf Silber. Diese Silbermedaillen gewannen dann ihre Nachbarn aus Norwegen. Wer hätte das gedacht, ein Bursche wie Sebastian Samuelson, im Weltcup unbekannt, geht mit zweifach Edelmetall um Hals, dazu Platz vier im schweren Einzel ... Zurück zum Weltcup, wo dieser Bursche hoffentlich Anschluss an seine bei Olympia gezeigten Leistungen findet. Das wollen andere natürlich auch, wie der amtierende Sprintweltmeister Benedikt Doll, der olympische Goldmedaillengewinner 2018 Arnd Peiffer, die Rivalen Martin Fourcade und Jo Thingnes Boe … Wie ging der Kampf um die Weltcuppunkte im letzten Jahr an dieser Wettkampfstätte aus? Es gewann Martin Fourcade, trotz einer SR im Stehendanschlag. Bis Platz fünf folgten Athleten mit reiner Weste am Schießstand: Ondrej Moravec, Emil Hegle Svendsen, Jo Thingnes Boe und Arnd Peiffer. Arnd, als Fünfter, hatte nur 22 Sekündchen für den Verfolger auf Fourcade. Auch Simon Eder als Sechster, eine SR Stehend, hatte nur 23s, Andrejs Rastorgujevs als Siebter 25s, Altmeister Ole Einar Björndalen als Achter 30s u.s.w.u.s.f.. Die Bedingungen im oft sehr kalten Finnland waren also richtig gut und alles … lief damals auf einen richtig geilen Verfolger hinaus. Weil es diesen in dieser Saison leider nicht geben wird … Arnd Peiffer holte bei diesem spannenden Rennen, mit 20 Schuss = 20 Treffer, seinen achten Weltcupsieg. Zweiter wurde Simon Eder, trotz je einer SR nach dem letzten und vorletzten Anschlag. Dritter wurde Emil Hegle Svendsen vor Ondrej Moravec und Martin Fourcade. Auf Platz sechs kämpfte sich der Südtiroler Lukas Hofer, von Position 15 mit nur einer SR nach dem dritten Anschlag. Diese Saison hat man sich leider für den, angeblich medial gesehen besseren, Massenstart entschieden. Ich würde einen Verfolger diesen - 'G 30 Gipfel' - immer vorziehen, weil sportlich aussagekräftiger und … Wir schauen auf Sebastian Samuelson! Würde man olympische Zulassungen für Rennen ähnlich wie beim Massenstart … Silber im Verfolger … weißt Bescheid?! Wegen meinereiner würde es auch gerne öfter klassische Einzelrennen geben, oder gar wieder … Skiathlon beim Biathlon … sogar endlich wieder wie echte Skijäger in der kanadischen und russischen Taiga, im klassischen Laufstil … Das werden wohl Träume bleiben, in dieser vom Geld der Monopolisten und 'ihren' Medien diktierten Welt. Dennoch wird auch dieser Sprint hart umkämpft und spannend verlaufen.

      NETFLIX

      Jessica Jones

      Ist eine Privatdetektivin aus Hell's Kitchen, dem Viertel der eher volkstümlichen Marvel Helden wie Daredevil, Elektra, Luke Cage ... Mit Letzterem hat sie zeitweilige eine intim romantische Beziehung bis … ihr 'übermächtiger' Erzfeind Kilgrav (David Tennant) reingrätscht. Unter dessen miesen und brachial zwingenden Einfluss tötete Jessica (Krysten Ritter) einst die Frau von Luke (Mike Colter). Luke weiß dies zunächst nicht, kennt Kilgrav und dessen Fähigkeiten nicht. Jessica entkam dieser absoluten Abhängigkeit, mit der Kilgrav all seine Opfer im Bann hat, nach ihrer unfreiwilligen Untat durch einen Unfall des Monstrums. Sie dachte also Kilgrav ist endlich tot und für immer unschädlich. Leider … ist dem nicht so. Nicht als Superheldin, sondern, trotz ihrer Superkräfte, mit eher kleinen und unscheinbaren Jobs schlägt sich Jessi durch. Manchmal muss es ein Auftrag für Anwältin Hogarth (Carrie-Anne Moss), die man aus den anderen Serien aus Hells Kitchen kennt, der Kohle wegen. Wie dem auch sei. Gerade hat Jessi Luke in dessen Bar kennengelernt … taucht Kilgrav wieder auf. Dessen Opfer und brutal fiese Praktiken zwingen die zeitweilig hadernde Heldin erneut ihren ganzen Schneid aufzubieten und gegen ihn anzutreten. Jessica kann ein Auto anhalten, wenn es nicht zu schnell fährt. Sie kann nicht fliegen, aber sehr hoch springen, danach … mehr oder weniger kontrolliert … fallen. Sie kann natürlich … eine gewaltige Kelle schlagen. Kilgrav kann jeden anderen Menschen zu allem zwingen … wonach ihm gerade ist. Diese enorme Fähigkeit nutzt dieser eingebildete Snob nur … zu miesen kleinen Gaunereien und zynisch schäbigen … Sadismus muss man sagen. Hat er Jessica in seinem Bann … wird’s echt gefährlich. Am Ende der ersten Staffel gelingt es ihm den unkaputtbaren Luke zu kontrollieren. Was das bedeutet … Es kracht also ganz gewaltig am Ende der Staffel. Bis dahin kommt es zu einigen spannenden Wendungen. Die Charaktäre der 'kleineren' Rollen werden ausnahmslos mit gehörigem Tiefgang präsentiert. Die echt sympathische Heldin … ist eigentlich keine Heldin, will auch keine sein. Ein echt taffes Mädel aus dem Volk, was gerne ordentlich trinkt, gerne flucht und auch sonst nichts anbrennen lässt. Dabei bescheiden und freundlich zu den 'kleinen' Leuten. Bei diesen arroganten Typen, die gerne auf diesen 'Kleinen' … herumtrampeln, da zeigt sie allerdings schon ihre knallharte 'Linke' und manchmal auch ... die Rechte noch dazu. Mit anderen Worten: Sie ist eines dieser taffen Mädels, die man in einer bluesigen Nacht in einer Billardkneipe kennenlernt, mit ihr … mehr als Pferde stehlen kann, sie deshalb … nie wieder vergessen wird. Nach 'Daredevil' brachte NETFLIX im November 2015 'Jessica Jones' mit 13 Teilen von 46-.56 Minuten Lauflänge an den Start. Seitdem ziert die taffe Schöne als Bildschirmschoner meinen Monitor, wann immer ich meine Playse einschalte. Am 8. März 2018, dem internationalen Ehrentag der Frau, soll die zweite Staffel starten. Ich bin auf Jeden dabei.


      sky ACTION ab 22.30

      The Book of Eli

      Ein mysteriöser Pilger zieht durch den Ascheregen in einem düsteren verbrannten Wald. Mit seinem Kompositbogen schießt er eine erbärmliche haarlose Hauskatze, als Wegzehrung. Das ist so ziemlich alles, was man in dieser verwahrlosten, radioaktiv verseuchten Welt noch erbeuten kann. Nur noch wenige Menschen durchkämmen die Ruinen der zerbombten Städte. Meist sind es Marodeure, die sich ohne Mitgefühl gegenseitig ermorden, im gnadenlosen Kampf um die letzten schäbigen Ressourcen. Unser Pilger, dargestellt von Denzel Washington, hat eine Bibel in Blindenschrift in seinem Gepäck. Er ist auf der Suche nach einer intakten sozialen Gruppierung, denen er die moralischen Werte aus diesem 'Buch der Bücher' näher bringen, vermitteln … will. Schließlich kommt er in ein Kaff, welches von einer Art ehemaligen Beamten straff organisiert wird. Der kann zwar keine Blindenschrift lesen, hat aber jemand, und will die Parabeln aus dem Buch für seine Zwecke einsetzen. Unser Pilger durchschaut diesen selbsternannten 'König' (Gary Oldman) als Diktator und verweigert ihm das 'kostbare' Werk. Er muss fliehen, wird von dem falschen Propheten und dessen schwer bewaffneten Schergen verfolgt. Es kommt zu erbitterten blutigen Kämpfen … Wird der Pilger es schaffen und ein letzte Enklave von christlicher Moral erreichen?
      Eine düstere postapokalyptische Welt. Es gibt einige Streifen die dieses Thema behandeln, z.B. Kevin Costners „Postman“. Dieser Streifen ist auf cool getrimmt und ausreichend spannend, also nicht der schlechteste von diesem Genre. Denzel Washington und Gary Oldman machen einen gewohnt guten Job. Kann man gucken.

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "Was hört ihr gerade?" geschrieben. 23.02.2018

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "TV - Empfehlungen" geschrieben. 23.02.2018

      Freitag 23. Februar 2018

      EUROSPORT live 12.05

      Olympia 2018 aus Pyeong Chang – 4x7,5km Herren Staffel

      Die Damen vom DSV hatte wieder ihr … Olympiafieber gepackt, oder was? Franzi Preuss fing im Stehendanschlag mit einer … Strafrunde an, wechselte Denise Herrmann als 12., mit bereits gut einer Minute auf die führenden Italienerinnen. Denise passte sich dieser Vorgabe leider … nahtlos an, auch eine SR im Stehendanschlag und Franzi Hildebrand an 12. Position mit nunmehr bereits 1.35m auf die führenden Finninnen, durch Kaisa Mäkkäräinen auf Mari Laukkanen. Franzi keulte, musste auch am Schießstand nun alles riskieren, riskierte und schoss schnell – jawohl = eine SR! Stehend brauchte sie dann nur einen Nachlader, machte ein paar Sekunden wieder wett, Laura Dahlmeier an Position 11, mit aber immerhin noch +1.12m auf die führende Frau aus … Polen. Laura blieb Liegend Null und verbesserte sich auf Platz 10 mit immer noch einer Minute. Stehend einen NL und es wurde Platz acht daraus. Top Ten gibt’s bei Staffeln nicht, es sind ja weniger wie 20 Teams am Start und keine 100. Ja. Hmmh... Könnte jetzt sagen: Ich hätte ja Herrmann und Preuss in die Mixed und das in der letzten Saison oft bewährte Team HHHD: Hinz + Hammerschmidt + Hildebrand + Dahlmeier … Hat man aber nicht und … dieses Team hier, in genau dieser Aufstellung, kann und würde sicher, die nächsten drei, vier Staffeln auch gewinnen. Ist komisch, oder? Zu viel Druck, könnte man da orakeln, ohne jemals eine seherische Fähigkeit besessen und so. Fehlt wohl was, was mehr Sicherheit durch die Freude der vielen Erfolge gibt, statt … brachial negativen Stress durch strenge Erwartungen?! Die zweiten Favoritinnen, nach den Weltmeisterinnen vom DSV, sind und waren die ebenfalls Erfolge gewohnten Ukrainerinnen. Die Semerenko Schwestern, Yulia Dzhima … die Olympiasiegerinnen von Sotschi, gingen hier ebenfalls sang und klanglos unter. Dazu haben die auch keine Erfolge in Einzelrennen … Soll kein Trost sein, vor allem für Franzi Hildebrand nicht. Genau wie Andrea Henkel, die in Sotschi mit gleich 3(!) Minuten Rückstand in ihr letztes Staffelrennen geschickt wurde … Blieb auch ihr diese, bestimmt sicher geglaubte, abschließende Medaille verwehrt. Vielleicht 'quält' sie sich ja noch weitere vier Jahre und … darf auch dabei sein. Einen Bonus wie Miri hatte sie ja noch nie. Immerhin gab sie viele Jahre alles, vor allem in Teamwettbewerben, war viele Jahre die Nummer zwei, zwei Jahre sogar die Top-Athletin vom DSV. Das werden wir nie vergessen. Kaisa Mäkkäräinen gab bei ihrer wohl nun sicheren letzten Olympiade, in ihrem letzten olympischen Rennen, alles. Sie machte ein großes Rennen. Mari, die ja in Oslo auch schon Weltcuprennen gewann, versuchte, die anderen auch … Wäre es doch nur bei einem Einzelrennen so gut gelaufen. Auch Kaisa bleibt unvergessen, als eine der besten Biathletinnen aller Zeiten, auch ohne diese 'vergeigten' Medaillen. Eine ihrer ehemals größten Konkurrentinnen meldete sich dafür zurück – Darya Domracheva, die Silbermedaillengewinnerin vom Massenstart, holt in einem … sensationellen Schlussakkord die Goldmedaille für ihr Team aus Weißrussland. Ole Einer, der gedizzte Altmeister aus Norge, ihr Gatte … freute sich tierisch mit. Hatte gehofft er hat Töchterchen Xena dabei … So ein 'Freudentanz' gibt doch Mumm und formt den Charakter. Silber ging an das junge Quartett aus Schweden um Goldmedaillengewinnerin Hanna Oeberg. „Wo ist Hanna?“, braucht keiner mehr zu fragen, denn sie steht nach Biathlonrennen ja auf dem Podest. Hoffen wir, es geht so ähnlich weiter. Auch Bronze ging leider nicht an die Italienerinnen, obwohl diese bei allen drei Wechseln auf Medaillenkurs lagen. Über Bronze durften sich die Damen aus Frankreich freuen, vor den Norwegerinnen und den taffen Frauen aus der Slowakei, die bei den Wechseln eins und zwei auf Bronze lagen. Genug von den Mädels, von denen einige sicher traurig sind, andere dafür … sehr glücklich. Die Herren vom DSV holten zuletzt Silber, sind aber generell … sehr schwer beschäftigt damit, an diese glanzvollen Tage anknüpfen zu können. Gute Chancen haben sie dennoch, wenn sie Strafrunden und viele Nachlader vermeiden können, diese vier gestandenen Weltmeister und Medaillengewinner bei Olympiaden. Die Norweger sind sicher favorisiert, auch die Franzosen haben ihre Möglichkeiten durch Fourcade … ein großer Favorit bei jeder Herrenstaffel, vielleicht sogar der größte, auf Grund der Punkte in den letzten Jahren – die Herren-Staffel aus Russland - fehlt ja. Das gibt den anderen genannten Teams mehr Möglichkeiten auf Edelmetall, macht diese Option aber lange nicht gänzlich sicher. Berechtigte Chancen, wenn es gut läuft, dürfen sich vor allem auch die Athleten aus Österreich, Italien, der Ukraine und auch Tschechien ausrechnen. Alle anderen brauchen schon bissl mehr … Glück. Im Gegensatz zu den Mädels, die ihren Probelauf für Pyeong Chang ja mit souveränen Goldkurs absolvierten, vergeigten die Herren diesen ja. Es gewannen damals die Franzosen vor Österreich, Norwegen, Russland, Ukraine, dann erst Deutschland. Auch hier können sich die Ereignisse vollständig … drehen, oder?! Erik Lesser ist ein hervorragender Startläufer und der Junge braucht noch seine verdiente 'Scheibe'. Sprintweltmeister Benedikt Doll gibt immer alles und wird es auch hier. Arnd Peiffer, olympischer Sprintsieger, ist auf seiner Position drei einer der besten Staffelläufer aller Zeiten, trotz der vergeigten Mixed, wird für Simon eine gute Ausgangsposition absichern. Was Simon Schempp im Schlusssprint drauf hat … konnte man deutlich beim Massenstart sehen. Fourcade kocht also auch nur mit Wasser. Anton Shipulin ist nicht dabei, leider. Emil Hegle muss da erstmal … mithalten, auf den letzten Metern. Wie in jeder guten Serie, den besten Thriller gibt’s zum Staffelende. In diesem Sinne ...

      PRO7 ab 20.15

      X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

      In dieser Zukunft 2023 werden unsere Mutantenfreunde, auch Menschen, von Sentinels gejagt, gnadenlose Killerkreaturen die fast alle Fähigkeiten und Kräfte absorbieren und anwenden können. Es gibt keine Chance den Untergang langfristig zu verhindern ... Es sei denn, Wolverine macht eine Zeitreise ins Jahr 1973, um dort zu verhindern das der Entwickler dieser Kreaturen ermordert wird. Dabei muss er dem jungen Xavier ganz schön in den legeren Arsch treten, damit aus dem wird, was wir von ihm kennen. Kurzinfo von meinem Kollegen JayPI33:

      Zitat
      In X-Men Zukunft ist Vergangenheit kämpft das ultimative X-Men Ensemble in zwei Zeitebenen ums Überleben. Die beliebten Charaktere der originären X-Men Trilogie verbünden sich mit ihren jüngeren Ichs aus X-Men: Erste Entscheidung für einen alles entscheidenden Kampf, der die Vergangenheit verändern muss - um unsere Zukunft zu retten.

      Mit Hugh Jackman, James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence, Patrick Stewart, Ian McKellen, Halle Berry und Ellen Page.



      im Anschluss bei PRO7 ab 22.55

      AEon Flux

      In ferner Zukunft wurde ein Großteil der Menschheit von einer Seuche dahingerafft. Ein paar Millionen Überlebende haben sich in der Wüstenstadt Bregna abgeschottet. Diese Überlebenden sind unfruchtbar und werden von den Gentechnikern Trevor und Oren Goodchild kontrolliert. Über der Stadt schwebt das Luftschiff „Relical“ mit Erbmaterial, mit dessen Hilfe die Gentechniker die Menschen immer wieder klonen, wenn sie sich ihrer Diktatur bedingungslos anpassen. AEon ist eine Partisanin der ausgestoßenen Rebellen, die in die Stadt eindringen und den Diktator eliminieren soll. Dabei muss sie zunächst, die unüberwindbar scheinenden Sicherheitstechnologien vor der Stadtmauer und einige genmanipulierte Elitekrieger überwinden. In der Stadt erfährt sie; das einige Menschen sich doch bereits wieder natürlich reproduzieren können, das sie ein Klon der verstorbenen Frau von Trevor Goodchild ist und das dessen Bruder der eigentliche Bösewicht ist, der dessen Forschungen sabotiert und für seine Macht missbraucht. Aber sie findet auch Verbündete. So gelingt es ihr letztendlich das Luftschiff zu zerstören und einen Teil der Stadtmauer niederzureißen, damit die Natur wieder ihren natürlichen Weg finden kann...


      Sci-Fi-Action mit ästhetisch erotischen Bildern von Amazonen in hautengen Kampfanzügen. Kurz: Action + Erotik + Spannung = gelungene Umsetzung einer Zeichentrickserie mit freshem Unterhaltungswert.

      NETFLIX oder AMAZON Prime

      Who Am I – kein System ist sicher

      Der leidenschaftlicher Hacker und klischeehafte Nerd Benjamin (Tom Schilling) sieht keine andere Chance an seine heimlich angeschmachtete Möchtegerngeliebte zu kommen … als für sie Prüfungsfragen zu 'stehlen'. Systeme kann er umgehen, außer kraft setzen … ist aber klischeehaft schusselig. Er wird geschnappt und zu 'freiwilligen' Sozialstunden verdonnert. Wie es oft so ist, lernt er dabei nicht ganz so weltfremde und brave Vertreter seiner 'Zunft' kennen. Das sind echte Alternative, die mit real wirksamen Mitteln ihrer Kunst gegen Tierversuche, Umweltverschmutzung, soziale Ungerechtigkeit, Korruption … auch drastisch vorgehen. Nach einigen Bedenken fügt sich Benjamin da nahtlos ein, wird echt engagiert. Als es Politikern und Kapitalisten immer empfindlicher an die unsaubere Weste geht, haben sie schnell die Ermittlungsbehörde am Hals, in den Leitungen, an den Hacken. Andere Idole der Cyber-Revolution sind keine wirkliche Hilfe. Im Gegenteil, manche sind unterwandert, ihr größte Vorbild gar korrupt. Besonders Benjamin liefert sich mit der Chefin der Ermittlungsbehörde ein wahres Schachspiel der Täuschung. Die taffe Dame mag ihn eigentlich, steht aber selbst unter enormen politischen Druck. Der Plot nimmt am Ende diverse Wendungen, bei denen Benjamin auch mit einer familiär häufigen Besonderheit spielt – gespaltene Persönlichkeit. Die Chef-Ermittlerin ist nicht mehr sicher, vielleicht sogar seine Freunde und die längst real gewordene Geliebte … Es darf gerätselt werden … immer schön aufpassen und am Ball bleiben. Statt mit brachialer Gewalt, gibt’s Action durch nächtliche Einbrücke und ähnliche Sachen. Zusätzliche Spannung bietet der deutsche Thriller von 2014 durch gewitzte Wendungen und das Verwirrspiel am Ende. Macht Spaß zu gucken.

      RTL II 22.00

      Con Air


      Guter Knacki (Nicolas Cage) nimmt es bei einer Flugzeugentführung mit Geiselnahme mit echt pösen Knackis auf, als alle Bullen bereits versagt haben. Das bringt ihm die Freiheit und Achtung von Frau und Töchterlein zurück. Etwas sentimental schmalzig im Ansatz, wie bei vielen N. Cage - Filmen, aber total heiße Actionszenen und teilweise auch mega spannend. Vom gleichen Regisseur, Jerry Bruckheimer, wie "The Rock - Fels der Entscheidung", ebenfalls mit Cage und Sir Connery.

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "TV - Empfehlungen" geschrieben. 21.02.2018

      Do 22. 2. 2018

      EUROSPORT live 12.10

      Olympia 2018 aus Pyeong Chang – 4x6km Damen Staffel

      Bevor wir zum erfolgreichen Probelauf auf dieser Strecke vor einem Jahr kommen ein paar Takte zur nicht … ganz erfolgreichen Mixed Staffel. Für die Mädels begann die … bereits mehrfach als Startläuferin eingesetzte Vanessa Hinz. Vanessa blieb absolut sauber am Schießstand, nur Lisa Vittozzi schoss noch einen winzigen Tick besser, weil schneller. Vanessa wechselt Laura Dahlmeier knapp hinter der Italienerin an Position zwei ein. Laura bleibt Liegend Null, ist etwas schneller unterwegs wie Doro Wierer … geht in Führung. Im Stehendanschlag braucht Laura nur einen Nachlader … Schnellschützin Dorothea, die sich mit schnellen und gleichzeitig sicheren Schießeinlagen das Kristall im schweren Klassischen Einzel des Weltcup 2016/17 verdiente … Sie musste hier leider dreimal nachladen … fiel dadurch natürlich weiter zurück, hielt aber die Position zwei bis zum Wechsel. Laura wechselt auf den Silberfuchs von Sotschi Erik Lesser, gibt ihm eine halbe Minute Vorsprung auf Lukas Hofer mit in die Spur. Erik ist bei allen Rennen gut gelaufen, hat als einziger vom Weltmeister-Quartett noch kein Souvenir aus Edelmetall im Gepäck … Mit diesem gerechten Zorn zischt er über die Loipe, schießt schnell und treffsicher, braucht Stehend nur einen NL, baut den Vorsprung da zeitweise bereits auf 42s aus. Gutes Rennen vom Thüringer, der Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer mit 32,6s Vorsprung auf Dominik Windisch ins Rennen schickt. Dieser harzer Jung gehört zu den besten und verlässlichsten Staffelläufern die jemals für den DSV und … wahrscheinlich auch weltweit und so. Bei diesem Teamwettbewerb allerdings … Arnd braucht Liegend einen NL, Martin Fourcade kommt allerdings bereits bis auf sechs Sekündchen heran, er spürt dessen Atem quasi im Nacken … Im Stehendanschlag passiert dann, was man von diesem totalen Teamplayer nie erwartete, sah … die drei NL reichen nicht, Arnd muss in die Runde. Das sollte nicht passieren, nicht bei dieser Konkurrenz von Schlussläufern. Fourcade zieht vorbei, auch Emil Hegle Svendsen, der hinter Martin von Jo Boe als Vierter eingewechselt wurde. Arnd kommt aus der Strafrunde, ganz knapp hinter Dominik. Die beiden liefern sich ein heißes Rennen. Dann macht der Südtiroler fast genau das, was Fourcade beim Massenstart mit Simon Schempp machte. Arnd will auf der 'Innenbahn' nach links, weil Windisch die mittlere Spur ansteuert. Doch der Italiener zieht plötzlich gerade nun auch links außen. Arnd muss außen rum nun nach rechts, verliert wertvolle Meter … Aber der Junge hat Zorn in seinen Adern und Muckies und kommt immer weiter auf … Geht der 'Streckeneinlauf' nur fünf bis zehn Meter weiter … Dominik hätte ihn nicht länger halten können. Team DSV wird also Vierter hinter Frankreich, Norwegen und Italien. Über die Plätze fünf und sechs freuen sich die Weißrussen und ihre Nachbarn aus Finnland. Man muss und darf dazu sagen: Lisa Vittozzi und Doro Wierer haben sich ihre edlen Scheiben ebenso verdient wie … es Vanessa Hinz und Laura getan … hätten. Erik geht leider wieder leer aus. Diesmal garantiert unverdient! Vanessa wird nun ohne bleiben, während Erik noch eine weitere Chance bei der Herren-Staffel. Denise Herrmann, Maren Hammerschmidt, Franzi Preuss und Franzi Hildebrand … haben ihre Chancen auf Edelmetall ebenso verdient wie Vanessa. Damit kommen wir zum Probelauf 2017 auf dieser Strecke. Franzi Preuss war leider krank, wurde durch Nadine Horchler ersetzt. Nadine machte ihre Sache gut, im Stehendanschlag nur einen NL, wechselte Maren an Position drei hinter Frankreich und Kanada. Maren zischte los, war im Liegendanschlag bereits in Führung, jeweils nur einen NL … Denise mit knapp 14s Vorsprung eingewechselt. Die ehemalige Langläuferin baute diesen Vorsprung zunächst aus, mit makellosem Liegendanschlag … musste nach ihrem Stehendschießen dann leider in die Strafrunde. So konnte die Französin Justine Braisaz ihre Schlussläuferin Celia Amonier mit 13,5s Vorsprung auf unsere damalige Schlussläuferin Franziska Hildebrand einwechseln. Ähnlich wie Arnd ist diese Franzi eine absolut verlässliche Teamplayerin. Sie hat in der Vergangenheit so mancher Staffel … sehr gutgetan. Franzi braucht Liegend einen NL geht aber an der Französin in der Loipe vorbei. Stehend steht bei Franzi die Null und sie hat bereits gute 45s(!) Vorsprung. Team DSV gewinnt also souverän, vor den Damen aus Norwegen und Tschechien. Mit zur Siegerehrung die Mädels aus Schweden, Italien und Frankreich. Ich kann mir vorstellen, wegen ihrer sensationellen Leistungen beim Sprint, Verfolger, Einzel und auch in der Mixed Staffel … wird Laura Dahlmeier die inzwischen etablierte Schlussläuferin geben. Franzi Hildebrand, genau wie Arnd Peiffer, hat sich inzwischen mehrfach auf der absichernden Position drei davor bewährt. Franzi Preuss setzte im klassischen Einzel 20 Schuss = 20 Treffer. Gerade wegen Sotschi … sie sollte als Startläuferin. Denise Herrmann hat noch paar Jährchen Zeit, kann viele Medaillen in Einzelrennen … So sehe ich ihre Prognose. Maren Hammerschmidt ist mit an Bord und soll auch eine gerechte Aufgabe erhalten. Sie ist schnell, kann ein paar NL 'wegstecken', sogar ohne diese ausgekommen … Maren hat sich bereits mehrmals an Position zwei gut bewährt. Diese Mädels sind die amtierenden Weltmeisterinnen, liegen in fast jeder Saison des Weltcup auf Platz eins … Dennoch bleiben diese Rennen immer spannend, nicht wie ein Krimi, wie ein echt die Nerven strapazierender Thriller.

      AMAZON Prime

      Zurück zum Urwald

      Seid gut zwanzig Jahren überlässt man in den österreichischen Staatsforsten ein größeres Territorium in den Kalkalpen wieder … sich selbst, dem Kreislauf der Natur, so wie es sein sollte. Bäume wachsen und werden uralt, stürzen auch bei Windbruch oder Blitzschlag … Ihr Totholz bietet zahlreichen Lebewesen die Existenzgrundlage. Borkenkäfer ernähren unter anderem eine gesunde Population von Spechten. Mäuse bieten die hauptsächliche Nahrungsgrundlage von Eulen … An der Spitze schleicht ein Regulator auf Samtpfoten, der endlich wieder ansässige Luchs. Die Artenvielfalt ist groß, der Genpool wirkt wieder stark und sicher … All dies entsteht, wird überwacht … von den wohl wichtigsten Lebewesen dieses Planeten – den Bäumen. Aus jedem Baum, der nach vielen hundert Jahren oder auch früher auf … natürliche Weise stirbt – entsteht tausendfaches Leben. Hilfe bekommen die Bäume von ihren uralten Partnern, fast 'unscheinbare' Lebewesen, zeitlich noch viel älter wie der älteste Baum, wesentlich älter wie die Saurier … die Pilze. Pilze und Bäume bilden Symbiosen, sind die wahren Regulatoren für die Bodenstruktur, das Klima … fast alles was wichtig ist, um ein gesundes Leben auf diesem Planeten möglich zu machen. Das größte Lebewesen auf diesem Himmelskörper ist ein Pilz – gut 600t schwer und ca 2500 Jahre alt. Das Myzel zieht sich über viele Ha unterirdisch, durch Totholz … Wir sehen von manchen Arten die Fruchtkörper, die wir als leckere Speisepilze so gerne … suchen und verzehren. Mehr Respekt vor der Natur, der 'Weisheit' der Bäume und ihren Helfern, der kleinen Maus gegenüber, so wie vor diesem 'edlen' Anarcho Einzelgänger - dem Luchs. Dies kann uns selbst 'gesunden', in dieser von Automatismen gestressten gesellschaftlichen Welt, würde diesen Planeten vor weiteren gravierenden Schäden bewahren, ihn wieder sicher und noch lebenswerter gestalten. Nicht eingreifen ... sondern staunen und in Frieden gedeihen lassen. Rita Schlamberger hat einen wundervollen Film zu diesem Thema gemacht, mit eindringlichen Kommentaren, brillant in Ultra HD fotografiert. Diese Kommentare sind voller Respekt und auch … etwas romantisch bis mystisch geprägt, bleiben in der Aussage korrekt sachlich. Nur so kann und muss man einen Urwald sehen, als Teil vom Kreislauf des 'Wunders' Leben auf diesem Planeten. Wer es nach diesen eindringlichen 52m immer noch nicht kapiert hat … Der will wohl mit Gewalt nicht. Echte Natur und ursprünglich gesundes Leben ist auch im Herzen Europas noch möglich! Sollte man gesehen haben.

      sky Family 2015

      Chihiros Reise ins Zauberreich

      Ich finde, Hayao Miyazaki und das Studio Ghibli konnten sogar in Bezug auf ihr Meisterwerk „Prinzessin Mononoke“ fünf Jahre zuvor, noch eine kleine Schippe auflegen. Mahr zu diesem meisterhaften Anime, guckste - Hier = Klick - in unserem Forum.

      im Anschluss bei sky FAMILY 22.20

      Die Insel der besonderen Kinder

      Der Großvater des jungen Jake (Asa Butterfield) wird in den USA von einem … Tier getötet, glaubt die Polizei. Jake lauschte über seine Kindheit gebannt den fantastischen Geschichten seines Opas, über Kinder mit sagenhaften Fähigkeiten und deren Abenteuer. So bricht er nach England auf, um den Wohnsitz seines Opas in Kindertagen auf einer geheimnisvollen Insel vor der Küste von Wales zu suchen. Tatsächlich findet er das traute Heim mit seiner taffen Lehrerin und Beschützerin Miss Alma LeFay Peregrine (Eva Green) unversehrt im Zustand von … 1943 vor. Das liegt daran, weil eines der Kinder jeden Tag die Zeit um genau diesen Tag 'zurückstellt', damit ein Bombenangriff nicht ... Andere Kinder haben nicht weniger erstaunliche Fähigkeiten. Wegen dieser Fähigkeiten sind die Kinder allerdings auch in Gefahr, musste der Opa von Jake sterben, wie bereits andere … Bald erfährt Jake das auch in ihm besondere Fähigkeiten schlummern und er steht dem wackeren Team gegen den durchgeknallten Barron (Sam L. Jackson) und dessen gefährliche … Kreaturen bei. Bildgewaltig und stimmungsvoll, mit sensibel präsentierten Charaktären sind die Filme von Tim Burton … alle, so auch diese Umsetzung eines Fantasy Romans von Ransom Riggs. Immer auch etwas schaurig aber romantisch … etwas anders, etwas ganz besonders … sind die Helden aus den märchenhaften Geschichten des Regisseur. Dieser Stoff passt optimal. Wer mag das nicht? Wer mag Eva Green nicht? Hier passt alles, für einen märchenhaft spannenden Filmabend.

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "Was hört ihr gerade?" geschrieben. 19.02.2018

    • razzledazzleduke hat einen neuen Beitrag "TV - Empfehlungen" geschrieben. 19.02.2018

      Di 20. Februar 2018

      EUROSPORT live 12.15

      Olympia 2018 aus Pyeong Chang – Mixed Staffel

      Zum Massenstart der Mädels: Da schnappt sich die zweifache Mama und Silbermedaillengewinnerin Anastasiya Kuzmina die Goldmedaille. Schießt Anastasiya beim Sprint besser … es hätte auch mehr Gold und so. Das soll die großartige Leistung der totalen Athletin Laura nicht schmälern. Beim Massenstart leistete sich Mama Kuzmina nur eine Strafrunde im letzten Anschlag und war wieder … rasant schnell unterwegs. Man fragt sich da schon, im Hintergrund, wie hätte ihr Brüderchen darauf 'gekontert'. Von der Politik zurück zum Sport. Mit ebenfalls nur einer SR kam bei diesem Rennen endlich auch Darya Domracheva durch. Nicht ganz so schnell wie Anastasiya aber fast – Silber dafür. Bronze und damit … ihre fast schon übliche Medaille bei Großereignissen für Tiril Eckhoff aus Norwegen. Tiril 'leistete' sich, genau wie Lisa Vittozzi, zwei SR, verdrängt die Italienerin aber auf Platz vier. Nur einen Schießfehler im zweiten Liegend für die sympathische Schwedin Hanna Oeberg und damit erneut ganz vorne – Platz fünf. Doro Wierer ging das Rennen sehr taff an, schoss dreimal beherzt makellos, lag nach dem dritten Schießen an Position zwei hinter Kuzmina … im letzten Anschlag dann leider die Zusatzrunde. Immerhin Platz sechs vor Nadezhda Skardino mit 20 Schuss = 20 Treffer. Zwei Italienerinnen also im Bereich 'Plüsch-Tiger'. In den Medaillen etablierte Anwärterinnen seid einigen … Jährchen, wohin man leider feststellen muss, eine von diesen fehlte: Kaisa Mäkkäräinen, die Frau im Gelben Trikot des laufenden Weltcup. Kaisa musste zwei SR hinnehmen, kam damit 'nur' auf Platz zehn, allerdings vor Denise Herrmann mit ebenfalls zwei SR. Denise hat noch ein, zwei … olympische Wettbewerbe, so darf und kann man hoffen, Kaisa … wohl eher leider nicht. Sagen wir so, ihr zum Trost, eine Olympiamedaille … mit guter Tagesform und auch … etwas Glück, holen sich auch Athleten, die sind in der Konstanz über eine Saison, oder gar viele Jahre, wie unsere Kaisa, nicht einmal in der Top 30 zu finden. Von daher: Wünsche ich der Kaisa: ganz viel Kristall zum Abschied, oder auch: zu einem weiteren Angriff in der nächsten Saison. Keine weitere Medaille für Laura Dahlmeier, die mit zwei SR im Mittelfeld auf Rang 16 landete. Auch Laura ist nur ein Mensch, wenn auch ein sehr taffer, keine Maschine für 'Fußball- Patrioten' … oder wie man diese Hyper und pompösen Lärmer nennt. Dieses 'Menschliche' bei Top-Athleten sah man deutlich bei der nun wirklich routinierten Anastasiya Kuzmina im letzten Stehendanschlag. Das war ein echter 'Nervenkrieg', wie sie um … fast die Länge einer Strafrunde, um ihren letzten Schuss … zitterte, kämpfte. Da hilft auch eine deutliche Führung manchmal nicht, im Gegenteil, der Druck ist enorm. Michi Greis erklärte im Vorfeld dem geneigten Zuschauer die besonderen … Schwierigkeiten beim Stehendschießen. Erneut … Konnte ich nur durch Glück sehen, weil ich vorher Langlauf sah und meinen Receiver auf Aufnahme bei TLC programmierte, auf Grund von dessen Programmvorhersage … Da wurde dann wohl Skispringen aufgenommen oder so. Die Beiträge der smarten Birgit Nüssing, mit fachlich sachlich kompetenter Unterstützung von Jochen Behle … waren super! Aber … von Verlässlichkeit, kann und darf man leider nicht reden, oder?!

      Zum Massenstart der Männer: Simon Schempp und Martin Fourcade lieferten sich einen Schlussspurt mit … das Zielfoto ergab wenige Zentimeter zu Gunsten des Franzosen. Simon kam vor dem 'Einlauf' von hinten, ging zwei Schwünge nach links, wollten dann doch rechts vorbei … Martin, wie immer, stur und zielgerichtet. Simon kam sehr gut auf, beinahe … vorbei, so dachte auch der Franzose, als er frustriert seinen Stock auf den Schnee … donnerte. Ein längeres 'Bangen' … von sicher allen Beteiligten und Zuschauern, dann die doch mit angehaltener Zeitlupe gut ersichtliche Entscheidung: sehr knapp aber gerecht für Fourcade. Die gerade Linie, den 'Telemark' genau in der optimalsten 'Zehntel' gesetzt … Simon ist Sportsmann und freute sich über Silber, seine erste Olympiamedaille in einem Einzel. Es war ja auch korrekt. Beim letzten Massenstart der letzten Saison, ich nutzte mal die Gelegenheit, passierte exakt … etwas ganz anderes, oder so. Man warf Fourcade ein Magazin zu, der drehte sich, mit der Waffenmündung in Richtung Tribüne … nutzte dieses Magazin, warf es und ließ es auf der Matte liegen, sich ein neues Magazin während des Rennen im Streckenverlauf reichen. Mindestens drei gravierende Fehler, für die wohl jeder andere Athlet … herausgewunken wird. Macht ein Russe sowas, oder hält gar die Mündung in Richtung Zuschauer … Man will es gar nicht wissen. Sicher nicht nur Proteste von den Franzosen. Aber … so einer wäre ja gar nicht erst bis zum Zieleinlauf gekommen. Ich sehe solche Dinge eher von der menschlichen Seite, nicht sehr pingelig, allerdings … Fourcade selber, wohl eher nicht. Wir erinnern uns an die Wechselzone bei der Staffel? Einen solchen Scheiß sah ich zuvor noch nie beim Biathlon … Will ich auch nie wieder sehen! Für den 'Großen Zampano' gelten andere Regeln, oder wie? Schon von daher: Bleibt vorerst Ole Einar der große Held des Biathlon. Zum großen Sportsmann gehört mehr, wie nur Medaillen, Erfolge, Zahlen … Der neue 'Altmeister' der Norweger – Emil Hegle Svendsen, trotz zwei Strafrunden zur Bronzemedaille. Darf man fair gratulieren, obwohl der Vierte – Erik Lesser, auch ein sehr gutes Rennen ablieferte. Erik bleibt zunächst dreifach sauber am Schießstand, liegt nach dem zweiten Schießen auf Silber, nach dem dritten gut auf Bronze … im letzten Anschlag leider zwei Fahrkarten. Auch Benedikt Doll … zunächst zweifach makellos und nach dem zweiten Anschlag, vor Erik Lesser, auf Goldkurs sogar … eine Strafrunde und am Ende Platz fünf. Julian Eberhard erkämpft sich mit drei SR Platz sechs. Auf der Loipe immer gut dabei, der Julian, das Schießen verhagelte die Medaillenchancen. Nach Arnd Peiffer und Benedikt Doll nun auch der Simon mit Edelmetall. Erik fast … ist schon fast … eine, oder? Ich freue mich auf die Staffel. Da wird es doch auch für Erik klappen, oder? Bei der Mixed Staffel ist wohl vorab nur Simon Schempp gesetzt, der Rest bleibt offen. Ist auch gut so, oder? Ein Doping … Schokoriegel … Energydrink … Desaster, wie in Sotschi von Evi, wird es ja wohl nicht wieder geben. Heute muss man gut aufpassen. Da dopen welche, die wissen nichts davon. Andere werden verurteilt und wieder freigesprochen … eine Woche vor Olympia, damit sie keine Teilname mehr – einklagen – können … Was ist Olympia noch? Ein kommerzielles Großereignis mit vierjährigem Rhythmus? Eine politische Plattform mit diktatorischen Erpressungsmöglichkeiten? Keine Ahnung … wo der olympische Gedanke abgeblieben ist, der diese Veranstaltungen einst zu etwas … ganz besonderem machte. Olympia vereinte einst freundschaftlich … heute eint es kommerziell, mit 'Söldnerheeren' … siehe Türkei und Co. Zurück zum Biathlon, da fehlte Anton Shipulin beim 'Team '88', der sicher … das ein oder andere Mal … auch auf dem Podest und so. Wurde zu Unrecht ausgegrenzt, zusammen mit ein paar Milliönchen garantiert unschuldiger russischer Sportfans. Auch das entwertet das Großereignis etwas, nicht aber die Leistungen der Medaillengewinner und Sportler.

      ANAZON Prime

      King Kong

      Erfolgsregisseur Peter Jackson (HdR) hat sich dem Fantasy-Märchen, vom Riesengorilla der sich in eine weiße Frau aus der Zivilisation verknallt hat, angenommen. Dabei muss nicht nur der Riesenaffe auf der unbekannten Südseeinsel mit Dinosauriern und Rieseninsekten kämpfen, auch das Filmteam. Anschließend sorgt der König des Urwalds noch in New York für Chaos und liefert sich dabei mit Landstreitkräften und der Luftwaffe Scharmützel. Unter anderen dabei: Jack Black, Naomi Watts, Adrian Brody, Thomas Kretschmann...
      Spannender Abenteurfilm mit Fantasytouch, guten Akteuren und spektakulären Effekten, der aber ein paar Längen hat. Dennoch 8/10 Pkt. feinstes Popcorn-Kino.



      NETFLIX

      Master and Commander: Bis ans Ende der Welt

      Alles weitere zum grandios fotografierten Seeabenteuer kann man ausführlich Hier in unserem Forum nachlesen. Wer auf Seeschlachten, Windjammerromantik, sehr gute Musik und berauschende Naturaufnahmen steht, ist mit diesem Streifen bestens beraten.

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
{[userbook_noactive]}


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen